Berichte

Tolle Erfolge bei den Badischen Mehrkampfmeisterschaften

Mit 15 hochmotivierten AthletInnen ging die SG Nußloch als stärkster Verein bei den Badischen Mehrkampfmeisterschaften am 16.09 in Iffezheim an den Start – und es hat sich gelohnt: 5 Badische Meistertitel und 4 Vizemeister waren die Ausbeute!

Wir konnten bei dem interessanten Wettkampfangebot erstmalig unsere Schwimmabteilung zur Teilnahme gewinnen. Ihre Aktiven mussten einen Schwimm-Fünfkampf mit drei Sprint-Stilarten, Tauchen und Turmspringen absolvieren.

Alterstufe 12/13 – männlich:
Mit deutlichem Vorsprung erkämpfte sich der talentierte Maurice Betz den 1. Platz und somit den badischen Meistertitel.

Alterstufe 14/15 – männlich:
Ebenfalls mit einer Goldmedaille belohnt wurde Jakub Sykora. Besonders hervorzuheben sind seine Schmetterling- und Kraulergebnisse.

Alterstufe 14/15 – weiblich:
Einen 2. Platz gab es für Anna Sykorova, die alle ihre Disziplinen beherrschte.

Alterstufe 40+ – weiblich:
Andrea Fischer, Trainerin der Schwimmabteilung, wollte ihre schwimmerische Vielseitigkeit unter Beweis stellen, was ihr mit guten Ergebnissen und ihrem 2. Platz auch gelang.


Die Schwimmer: Jakub, Anna, Andrea und Maurice


Leichathletik Alterstufe 30+:

Mit demselben Ziel trat Manfred Köhn, Jugendtrainer unserer Mehrkämpferinnen und bei den Leichtathleten, zum Fünfkampf an. Seine beachtenswerten Leistungen wurden mit der Goldmedaille gewürdigt.


Unser Manfred

Und nun zu unseren Turnerinnen:

Deutscher-Sechskampf (Turnen und Leichtathletik)

Alterstufe 12/13:
Für Enya Gramm hat sich der Traum eines badischen Meistertitels erfüllt. Dank guter und ausgeglichener Leistungen in allen turnerischen und leichtathletischen Disziplinen setzte sie sich in einer starken Wettkampfriege an die Spitze.         

Alterstufe 14/15:
Sophia Weitzel erfreute mit herausragenden Übungen an Boden und Barren, was schlussendlich zum Vize-Meistertitel führte. Mit einem Minimal-Abstand von 0,68 Pkt. kam Katharina Hagedorn auf den 4. Platz.

Alterstufe 16/17:
Mit konstanten Leistungen an allen turnerischen Geräten und in der Leichtathletik, besonders beim Kugelstoß, verdiente sich Stefanie Rensch lobenswerter Weise den Vize-Meistertitel. Erstmalig in dieser Altersklasse startend, belegte Sarah Icking mit soliden Leistungen Platz 5.


Unsere Deutschen Mehrkämpferinnen: Kathi, Sophia, Enya, Sarah und Steffi

Jahn-Sechskampf (Turnen, Leichtathletik und Schwimmen)
An die Königsklasse des Mehrkampfes wagten sich 4 Turnerinnen:

Alterstufe 14/15:
In einem durchweg starken Teilnehmerfeld dominierte Lisa Kirchner. Mit ihren Top-Leistungen beim Schwimmen, Turmspringen, 100 m Lauf und Bodenturnen kam sie unangefochten zu ihrem badischen Meistertitel.

Alterstufe 12/13:
Chiara Schollmeyer glänzte in ihrem Wettkampf mit super Ergebnissen an Barren und Boden. Nach abgerufenen guten Leistungen in den leichtathletischen und schwimmerischen Disziplinen gab es für sie einen achtbaren Bronze-Platz.

Alterstufe 16/17:
Mit deutlichem Willen und Einsatz bewältigten Nadine Schollmeyer und Shari Köhn ihren Mehrkampf. Zu ihrer Zufriedenheit und zur Freude ihrer Trainerin belegten sie die Plätze 6 und 7.


Unsere Jahnkämpferinnen: Chiara, Shari, Nadine und Lisa



Herzlichen Glückwunsch, Waltraud!

 

Waltraud Leypold feierte am 22. Juli ihren 75. Geburtstag und die ganze SGN-Turnabteilung gratuliert! Für die einen - Frau Leypold, für die anderen - Waltraud! Fakt ist: Sie gehört seit eh und je zu unserer SG Nußloch Turnabteilung, und ist aus dem Vereinsleben nicht mehr wegzudenken. Das Nußlocher Urgestein hat sich durch ihre Tätigkeiten und ihr Engagement im Verein, im Turngau und an den ortsansässigen Schulen verdient einen Namen gemacht.

 

Liebe Frau Leypold, liebe Waltraud, die SG Nußloch Turnabteilung, mit allen Trainerinnen, KampfrichterInnen, Betreuern, Turnern und Turnerinnen schätzen Deine Arbeit sehr und gratulieren Dir recht herzlich zum Geburtstag! Bleib gesund und fit, damit wir noch viel Zeit gemeinsam mit Dir in der Halle verbringen dürfen. HAPPY BIRTHDAY!






Tolle Ergebnisse beim Sommersportfest in Mannheim

 

Am Samstag, dem 22. Juli, fand im Michael-Hoffmann Stadion der MTG Mannheim ein Sportfest statt. Die SG Nußloch war mit drei Mehrkämpferinnen aus der Turnabteilung am Start. Ziel war es, Erfahrungen für die Badischen Mehrkampfmeisterschaften im Herbst zu sammeln, was allen sehr gut gelungen ist.


Trotz starker Nervosität im Vorfeld des Wettkampfes konnte Lisa Kirchner in der Altersklasse U16 Ihre Zeit vom letzten Wettkampf bestätigen und lief über die 100m in 13,87 Sekunden wieder eine super Zeit. Sophia Weitzel, zum ersten Mal bei einem reinen Leichtathletik-Wettkampf am Start, konnte Ihre Zeit von den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften verbessern und lief in der Altersklasse U16 in 14,18 Sekunden eine tolle Zeit. Mangels Teilnehmer musste Chiara Schollmeyer bei der U16 über 100m anstatt 75m starten. Premiere für Sie. Umso erfreulicher der beherzte Lauf und die tolle Zeit von 14,88 Sekunden



v. l. Sophia, Lisa und Chiara


Trainer Manfred Köhn war sehr zufrieden mit den Ergebnissen und freut sich schon auf weitere Wettkämpfe.



Toller Erfolg der C-Schülerinnen: Ligarunde ungeschlagen auf Platz 1 beendet

 

Am Sonntag, den 09.07.2017, machten sich unsere C-Schülerinnen auf den Weg nach Leimen um ihre Rückrunde gegen die 6 Konkurrenten in dieser Liga zu bestreiten. Da alle Hinrundenwettkämpfe gewonnen werden konnten, waren die Voraussetzungen gut, doch schon beim Einturnen wurde klar, dass die Gegner sich durchaus gesteigert hatten.

 

Wie gewohnt begannen wir am Sprung. Hier überraschte Anna mit 12,80 Punkten, die gleiche Punktzahl erturnte Lilly. Auch Leticia (12,55) und Sofie (12,60) zeigten gute Sprünge. Tagesbeste war hier wie gewohnt Jule mit 13,15 Punkten. Unser stärkster Gegner, der TSV Pfaffengrund, erzielte an diesem Gerät die gleiche Punktzahl.

 

Am Reck punkteten Lina (12,80), Jule und Sofia (beide 13,25), sowie Sofie, die mit 13,40 Punkten hier die Tageshöchstnote erzielte. Erfreulicherweise konnten sich auch Lilly (12,55) und Anna (12,65) am Reck deutlich steigern. Nun ging es zum Balken, den unsere Mädchen in der Zwischenzeit sehr gut beherrschten. Hier wurde Lia mit 13,20 Punkten, der Tageshöchstnote, belohnt. Ebenso zeigten hier Anna (12,85) und Sofie (12,90) sehr gute Leistungen.

 

Nach den guten Leistungen an den vorherigen Geräten, wechselten wir relativ entspannt zum letzten Gerät, dem Boden. Hier überzeugten unsere Turnerinnen noch einmal mit konzentriert vorgetragenen und sauberen Übungen, für die sie mit guten 12er und 13er Wertungen belohnt wurden.

 

Da man in der Rückrunde die Leistungen der anderen Mannschaften nicht so im Blick hat, warteten alle gespannt auf die Siegerehrung. Würde es wieder zum 1. Platz reichen? Der Jubel war groß als das folgende Tagesergebnis verkündet wurde: Mit 206,40 Punkten konnte die SG Nußloch recht deutlich die Konkurrenz hinter sich lassen (TSV Pfaffengrund auf Platz 2 mit 200,95 Punkten). Somit schafften es unsere Mädchen ohne Punktverlust die Ligarunde mit dem verdienten 1. Tabellenplatz abzuschließen:
1. SG Nußloch
2. TSV Pfaffengrund
3. TV Eberbach I
4. KusG Leimen
5. TV Bammental
6. LSV Ladenburg
7. TV Eberbach II

 



Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung an Anna Schempp, Sophie Libicher, Lilly Kuhmann, Sofia Kirchner, Jule Emmeluth, Lina Meier, Leticia Ludwig und Lia Kleindienst! Gratulation auch an die Trainerinnen Martina Keller und Sarah Jung! Außerdem ein Dankeschön an alle Eltern und Zuschauer, die unsere jüngste Wettkampfgruppe während der Saison angefeuert haben und natürlich an unsere Kampfrichterinnen Steffi Brunkow und Nadine Schollmeyer, die an diesem Tag für uns im Einsatz waren, sowie an all unsere anderen aktiven Kampfrichterinnen, ohne die die Teilnahme an der Ligarunde nicht möglich wäre.



Erlebnisreiches Wochenende auf der Sportschule Schöneck

Mit 8 Turnerinnen der Gauliga waren unsere Trainerinnen Sona Sykorova und Petra Wilhelm zu einem Turnwochenende vom 30. Juni – 2. Juli auf der Sportschule Schöneck in Karlsruhe zu Gast. Das Wochenende begann mit einem gemeinsamen Abendessen, das wie auch die gesamte Verpflegung sehr gelobt wurde. Anschließend ging es zum Kegeln. Samstag und Sonntag war tagsüber Training angesagt. Doch auch Spaß und Spiel kamen nicht zu kurz. Sona trainierte mit den Mädchen auch noch Schwimmen für die kommenden Nachwuchs-Mehrkampfmeisterschaften. Die Mädchen waren bei allen Praxiseinheiten sehr motiviert und erzielten gute Fortschritte. Am Samstagabend enspannte man sich dann beim Filmschauen im Filmsaal der Sportschule.Leider waren die beiden Tage zu schnell vorbei. Es hat allen viel Spaß gemacht. Wir kommen gerne wieder auf den Turmberg!




Bezirksliga: Saisonziel geschafft – Klassenerhalt gesichert

Unsere zweite Mannschaft hat die Leistungen aus der Vorrunde bestätigt und in der gemeinsamen Rückrunde vergangenen Sonntag den sechsten Platz erturnt. Mit den Punkten aus der Vorrunde ergibt sich für unsere Mädels der 5. Tabellenplatz im Endergebnis und somit der sichere Verbleib in der Bezirksliga.

Am Sonntag, 02. Juli, trafen sich alle acht Mannschaften der Bezirksliga in Heidelberg um die gemeinsame Rückrunde zu turnen. Gemeinsam mit den Ergebnissen der Vorrunde, in der alle Mannschaften bereits einmal gegeneinander angetreten sind, ergibt sich so die Tabelle der Bezirksliga  Staffel Nord 2017. Die SGN startete aus der Vorrunde auf dem vierten Platz. Dass es jedoch heiß hergehen würde, stand vorab fest, denn die Mannschaften im Mittelfeld trennten nur wenige Siegpunkte.

Gewohnt stabil starteten die Mädels am Barren. Hier kamen unsere fünf Starterinnen gut durch ihre Übung. Gerade Enya Gramm und Kathi Bizer zeigten gewohnt saubere Übungen und sicherten dem Team wichtige Punkte. Am Balken setzten wir diesen Wettkampf auf Sicherheit und entschieden uns für einfachere Übungen ohne neu erlernte Elemente. Diese Rechnung ging leider nicht auf, da die Nervosität über die Standfestigkeit siegte und wir dennoch einige Stürze verbuchen mussten. An diesem Gerät ließ unsere Mannschaft einige Punkte gegenüber den direkten Konkurrenten liegen. Am nächsten Geräte, dem Boden startete die Nußlocher Riege aber gewohnt geschlossen und sicher. So erturnten Enya Gramm, Chiara Schollmeyer und Sarah Icking für uns wichtige Punkte. Am Sprung mussten wir jedoch aufgrund der recht niedrigen Ausgangswerte wieder Punkte lassen und dass obwohl die Sprünge unserer Mädchen alle schön anzusehen waren.

An diesem Tag schloss die zweite Mannschaft der SGN mit dem sechsten Platz ab. Im Endergebnis ergibt das den fünften Tabellenplatz:
1. TV Brötzingen
2. SG Kirchheim
3. Heidelberger TV
4. TG Karlsruhe-Söllingen
5. SG Nußloch
6. TV Muggensturm
7. TSV Wiesental
8. TV Neckarau

Herzlichen Glückwunsch zum Klassenerhalt an (obere Reihe v. l.) Lisa Kirchner, Kathi Bizer, Enya Gramm, Chiara Schollmeyer, Anabelle Becker, (untere Reihe v. l.) Shari Köhn, Nadine Schollmeyer und Sarah Icking.


Ein großes Dankeschön geht an die Trainer und Kampfrichter, aber auch an die Zuschauer, die unsere Mädchen über die Wettkampfrunde begleitet und angefeuert haben!

 

Bauhaus Junioren Gala: Lisa und Chira in den Startblöcken

Am 1. Juli bekamen Lisa Kirchner und Chiara Schollmeyer die Gelegenheit, im Vorprogramm der Bauhaus Junioren Gala im Mannheimer Michael-Hoffmann Stadion teilzunehmen. Unsere beiden Mehrkämpferinnen aus der Turnabteilung wurden dabei von ihrem Leichtathletik-Trainer Manfred Köhn betreut.

Auf dem Wettkampf mussten sie sich nicht nur ihrer anfänglichen Nervosität, sondern auch einem sehr starken Teilnehmerfeld stellen. Zuerst durfte Lisa über 100m Sprint ran. In einem Teilnehmerfeld mit vier Zeitläufen der Altersklasse U16 lief sie mit 13,85 Sekunden eine super Zeit und konnte sich gegenüber dem Deutschen Turnfest deutlich verbessern. Danach kam Chiara über 75m in der Altersklasse U14 an die Reihe. In zwei Zeitläufen konnte sie Ihre Bestzeit mit 11,34 Sekunden bestätigen. Alles in allem ein gelungener Wettkampf für die beiden. Danach bekamen sie dann noch die Gelegenheit, Topleistungen der internationalen Juniorinnen und Junioren auf dem Wettkampf zu beobachten.

Unser Dank gilt Manfred Köhn, der die beiden vorbereitet und zum Wettkampf begleitet hat!


 

 

C-Schülerinnen beenden Vorrunde mit weißer Weste

 

Am Sonntag, den 25.06.2017, fand der letzte Vorrundenwettkampf der C-Schülerinnen gegen die LSV Ladenburg in der Olympiahalle statt.

 

Wie üblich begannen wir am Sprung. Hier konnten sich erfreulicherweise Sofie (13,10) und Lia (13,10) im Laufe der Wettkampfrunde deutlich steigern. Gewohnt gute Sprünge zeigten auch Lilly mit 12,95 und Jule mit 13,25 Punkten. Auch am Reck gelang es fast allen Turnerinnen, ihre Leistungen abzurufen. Beste Turnerin war hier Lina mit einer nahezu perfekten Übung. Unsere Mannschaft holte an diesem Gerät fast 3 Punkte Vorsprung auf Ladenburg heraus.

 

Am Schwebebalken machten sich die langen Pfingstferien allerdings bemerkbar. Hier konnten nur Lia mit 13.20, Sofie mit 13.05 und Anna mit 13.10 an die gewohnt guten Leistungen am Balken anknüpfen. Auch am Boden zeigten die Mädchen schöne Übungen. Am besten gefiel hier Sofie mit 13,40 Punkten.

 

Letztendlich konnten unsere Turnerinnen (209,40 P.) diesen Wettkampf mit fast 7 Punkten Vorsprung für sich entscheiden (Ladenburg 202,75 P.). Herzlichen Glückwunsch an: Lia Kleindienst, Lina Meier, Anna Schrempp, Jule Emmeluth, Sofie Libicher, Leticia Ludwig, Sofia Kirchner und Lilly Kuhmann.

 

Nun geht es ungeschlagen am 9. Juli nach Leimen zur gemeinsamen Rückrunde aller Mannschaften. Wir wünschen der Mannschaft hierfür viel Erfolg und drücken die Daumen!

 

Regioklasse: Das Bestmögliche herausgeholt!


In kompletter Besetzung ging unsere 3. Mannschaft am 25.06 an den Start und es ging sehr eng zu. Doch leider hat es dann zum Schluss nur für den 3. Platz gereicht. Das Team musste sich mit vier Zehntelpunkten hinter der TSG Weinheim geschlagen geben.
1. SG Walldorf
2. TSG Weinheim
3. SG Nußloch
4. SG Kirchheim


Es turnten: Vanessa Behawetz, Leoni Grenzheuser, Anna Sykorova, Anna-Freda Weinhold, Sarah Jung, Sophia Olbrich, Maxime Ehrlein und Sandra Hald


3. Sieg in Folge der C-Schülerinnen

Unsere jüngsten Turerinnen absolvierten am 20.05. in der heimischen Olympiahalle ihren 3.Wettkampf. Als Gegner war der TV Bammental angereist.

 

Am ersten Gerät, dem Sprung, zeigten hier wie in den vorherigen Wettkämpfen Leticia Ludwig mit 13,2, Jule Emmeluth mit 13,2 und Lilly Kuhmann mit 13,0 Punkten die besten Sprünge. Am Reck konnte sich Sofie Libicher deutlich steigern und erhielt wie auch Sofia Kirchner, Jule Emmeluth und Lina Meier eine starke 13er Wertung. Nun ging es an den Schwebebalken, an dem unsere Turnerinnen sichere Übungen zeigten. Am besten gefielen hier Anna Schrempp mit 13,1, Sofie Libicher mit 13,1 und Lina Meier mit 13,3 Punkten. Am Boden lief es ebenfalls super und Lia Kleindienst erhielt sogar die Tagesbestnote von 13,75, vor Lina Meier, Sofie Libicher und Leticia Ludwig, die ebenfalls gute 13er Wertungen erturnten. Am Ende konnten wir alle Gerätepunkte mitnehmen und mit starken 211,20 Punkten Bammental auf Platz 2 verweisen (202,55 Punkte).

 

Herzlichen Glückwunsch an die Turnerinnen für diese tolle Leistung, weiter so! Vielen Dank auch an Sarah Pfeifer für die Wettkampfleitung und an Nadine Schollmeyer, die als Kampfrichterin im Einsatz war.

 

Regioklasse: Leistung gesteigert - und doch verloren

Am Samstag, 20.5.17, trat unsere Regiomannschaft in der Olympiahalle erstmals mit kompletter Besetzung an, was auf einen Erfolg gegen die Teams aus Heidelberg und Leimen hoffen ließ. Tatsächlich verbesserte sich die Mannschaft um 6.6o (!) Punkte gegenüber dem 1. Wettkampf, aber die Konkurrenz war zu stark, um überboten werden zu können:
1. Heidelberger TV: 151.75 P.
2. KuSG Leimen: 148.85 P.
3. SG Nußloch:  146.60 P.

Am Sprung beginnend lagen unsere Mädchen noch gut im Rennen mit den Wertungen von Maxime Erlein (11.40 P.), Sarah Jung (11.35 P.) und Sophia Olbrich (11.20 P). Aber das Barrenturnen offenbarte die allgemeine Schwäche der Nußlocherinnen, nämlich die fehlende saubere Ausführung. Der zwar reduzierte Einsatz der lange verletzten Sandra Hald (12.50 P.) milderte dies etwas ab. Zufriedenstellend waren auch die Übungen von Anna Sykorova  (11.95 P.) und Sophia Olbrich mit 11.55 P.

Am Balken war es erneut Sandra Hald die mit tadelloser Ausführung punktete, aber ihre Übung (noch) nicht mit der erforderlichen Schwierigkeit beim Abgang toppen konnte. Umso erfreulicher war ihre Wertung von 12.85 P., dicht gefolgt von der sicher und zügig turnenden Leonie Grenzheuser mit 12.70 P. Anna-Freda Weinhold überraschte hier mit 12 Punkten. An diesem Gerät lagen wir am Ende auch mit einem Punkt vor Leimen.

Beim abschließenden Bodenturnen zeigte Nußloch schön aufgebaute Übungen. Akrobatik, Gymnastik und tänzerische Elemente waren gut kombiniert und erbrachten gute Bewertungen aller Mädchen.

Es turnten: Vanessa Behawetz, Leonie Grenzheuser, Maxime Erlein, Sandra Hald, Sarah Jung, Sophia Olbrich, Anna Sykorova, Anna-Freda Weinhold.


Bezirksliga präsentiert sich mit soliden Leistungen

 

Unsere neu formierte zweite Mannschaft startete Ende April stark in die Saison. Am 14.05 trat die Mannschaft nun erneut in voller Besetzung zu ihrem Heimwettkampf an. Zu Gast waren die Teams des TSV Wiesental II und der TG Karlsruhe-Söllingen III.

 

Unsere Mädels starteten stark am Sprung und hielten die Gäste mit über einem Punkt auf Abstand. Das anschließende Barrenturnen lief für die SGN ebenfalls gut. Alle Turnerinnen kamen ohne große Fehler durch ihre Übung. Stark waren jedoch auch unsere Gäste und so erzielte der Nachwuchs der TG Karlsruhe-Söllingen am Barren mit anspruchsvollen Übungen einen Vorsprung von zwei Punkten.

 

Sichtlich nervös ging es für die SGN weiter an den Schwebebalken, dem Zittergerät der ersten Begegnung. Leider konnte auch dieser Wettkampf nicht mit einer gestandenen Übung begonnen werden, was zu Unsicherheiten in den eignen Reihen führte. Eine nach der anderen musste den Balken verlassen, sogar unsere sicherste und erfahrenste Balkenturnerin hatte einen schmerzhaften Absteiger zu verzeichnen. Damit war klar: Am Balken müssen wir für die künftigen Wettkämpfe zwingend an Sicherheit gewinnen! Hier zogen uns die Gäste davon, beide Mannschaften erhielten für sturzfreie Übungen zwei Punkte mehr.

 

Verunsichert durch das schlechte Balkenergebnis, mussten die Turnerinnen nun das abschließende Bodenturnen absolvieren. Sobald die Mädels jedoch auf der Matte standen, war nichts mehr von Unsicherheit zu sehen. Eine nach der anderen präsentierte gekonnt ihre Kürübung. Die Akrobahnen waren sicher und die Sprünge sauber ausgeführt. An diesem Gerät müssen wir uns nicht verstecken! Und diese tolle Leistung sorgte dafür, dass es spannend blieb, bis das Endergebnis bekannt gegeben wurde:

1.    TSV Wiesental II: 147,20 P.

2.    SG Nußloch II: 145,80 P.

3.    TG Karlsruhe-Söllingen III: 145,60 P.

 

Dass wir den Nachwuchs der TG Karlsruhe-Söllingen denkbar knapp geschlagen haben, war eine Überraschung, jedoch wäre sogar ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen. Eines nehmen wir aus diesem Wettkampf mit - wir brauchen uns in der Liga nicht zu verstecken! Lediglich auf dem Balken benötigen unsere Mädels noch mehr Standfestigkeit und Sicherheit. Bis zum nächsten Wettkampf am 24.06 in Muggensturm bleiben aber noch einige Trainingseinheiten, um dies zu erarbeiten.

 

Ein Dank geht an die Trainingskameraden aus unserer ersten Mannschaft, die sich um die Bewirtung kümmerten, an die Kampfrichterinnen Lisa Seidler und Annette Krauss sowie an Fabian Horvath und Sarah Pfeifer, die die Wettkampfleitung übernahmen.

 

 

3. Platz beim Landesfinale in Mosbach

 

Am Sonntag, den 6. Mai, machten sich unsere Sportlerinnen auf den Weg nach Mosbach, um sich dort mit den besten Mannschaften Badens im Landesfinale der Turnerjugend-Bestenkämpfe zu messen. Nachdem sich unsere Bezirksligaturnerinnen Annabelle Becker, Chiara Schollmeyer, Enya Gramm und Lisa Kirchner, unterstützt durch die in dieser Saison in der Regioklasse startende Leonie Grenzheuser, bereits im Gau- und Bezirksentscheid durchsetzen konnten, bedeutete das Landesfinale den Abschluss dieser Wettkampfserie.

 

Bereits beim Einturnen konnte man das hohe Niveau des Wettkampfes erahnen. Unsere Mädels gingen aber gewohnt unbeeindruckt und abgeklärt zu Werke, und zeigten bereits am ersten Gerät, dem Sprung, dass auch sie um die Podestplätze mitturnen wollten. Lediglich die Turnerinnen des TV Bühl erhielten hier mehr Punkte. Am folgenden Gerät, dem Stufenbarren, konnte man die mitgereisten Zuschauer ebenfalls überzeugen, das Kampfgericht sah das nicht ganz so positiv, und so kam man „nur“ auf das zweitbeste Ergebnis hinter dem StTV Singen. Doch unsere Mädels ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen und bewiesen am Balken ihre enorme Sicherheit. Chiara mit der besten Übung des Tages sicherte auch die beste Mannschaftswertung an diesem Gerät. Damit fiel die Entscheidung über den Wettkampfausgang am Boden. Dort fehlte unseren Turnerinnen allerdings das nötige Quäntchen Glück und nach einem langen Wettkampftag auch ein bisschen die Konzentration. Bei der Siegerehrung konnten sich die Mädels aber trotzdem über einen großartigen 3. Platz freuen.

 

Ein Dank geht an Nadine Schollmeyer, die als Kampfrichterin im Einsatz war, Waltraud Leypold, die die Mannschaft hervorragend betreut hat, und die vielen mitgereisten Unterstützer. Herzlichen Glückwunsch zu einer tollen Leistung, Mädels!



v. l.: Annabelle, Lisa, Leonie, Enya und Chiara


 

 

Regioklasse: Gute Leistung reicht leider nicht zu mehr

 

Am Sonntag, den 29. April, startete unsere Regioliga in ihre Wettkampfrunde. Durch einige Ausfälle mussten die Mädels mit nur fünf von acht möglichen Turnerinnen die Fahrt nach Mosbach antreten. Trotzdem waren Vanessa, Anna-Freda, Leonie, Anna und Sophia top motiviert. Sie begannen am Sprung und zeigten dort, was sie in den Wochen zuvor im Training gelernt hatten. In der Wertung reichte dies allerdings nicht, um den Konkurrenten Punkte abzunehmen, da diese teilweise höherwertige Schwierigkeiten präsentierten.

 

Am Stufenbarren wusste vor allem Anna Sykorova zu überzeugen, die mit einer Zwölferwertung eine der drei besten Übungen des Tages zeigte. Es folgte der Schwebebalken. Vanessa Behawetz turnte als Erste unserer Mannschaft, ihr war die Nervosität leider deutlich anzumerken, und so musste sie gleich drei Mal das Gerät verlassen. Ihre Mannschaftskameradinnen ließen sich davon allerdings nicht nervös machen, Sophia Olbrich (12,15 Punkte) überzeugte ebenso wie Leonie Grenzheuser, die 12,95 Punkte ertunte und damit die beste Wertung an diesem Gerät erhielt. Beim abschließenden Bodenturnen zeigten alle eine überzeugende Darbietung, Anna-Freda Weinhold (11,95 Punkte) und erneut Leonie mit 12,20 Punkten konnten hier besonders glänzen.

 

Anschließend wartete man gespannt auf die Siegerehrung. Die Enttäuschung war groß, als das Ergebnis verlesen wurde und die SG Nußloch mit 1,05 Punkten Abstand auf die SG Kirchheim als Vierter aufgerufen wurde. Doch bereits auf der Rückfahrt wurden Pläne geschmiedet, wie man den nächsten Wettkampf besser angehen kann, um die anderen Mannschaften zu schlagen. Der nächste Wettkampf findet am 20. Mai um 11 Uhr in der heimischen Olympiahalle in Nußloch statt.

 

Ein herzlicher Dank geht an unsere Kampfrichterinnen Sophia Weitzel und Steffi Rensch, sowie an die Fans, die die lange Anreise auf sich genommen haben, um unsere Mädels zu unterstützen.


v. l.: Vanessa, Anna, Sophia, Anna-Freda, Leonie


C-Schülerinnen erfolgreich in die Saison gestartet

Unsere jüngsten Turnerinnen sind bei ihren beiden Auswärtswettkämpfen jeweils als Sieger in die Runde gestartet. Beim 1. Wettkampf am 29.04. in Pfaffengrund ging es recht eng zu:
1.   SG Nußloch 199,50 P.
2.   TSV Pfaffengrund 198,10 P.

Am Sonntag, 7.05, konnten unsere Turnerinnen den 2. Wettkampf mit deutlichem Vorsprung für sich entscheiden:
1.   SG Nußloch 201,85 P.
2.   TV Eberbach I 194,90 P.
3.   KuSG Leimen 193,65 P.
4.   TV Eberbach II 178,15 P.

In beiden Wettkämpfen zeigten Jule Emmeluth, Lilly Kuhmann und Leticia Ludwig konstante Leistungen am Sprung. Am Reck konnten vor allem Sofia Kirchner, Lina Meier und Jule Emmeluth ihr Potential ausschöpfen. Anna Schrempp, Lia Kleindienst und Lina Meier zeigten sehr schöne Balkenübungen und am Boden erhielten beim 2. Wettkampf Sofie Libicher mit 13,30, Lina mit 13,60 und Lia mit 13,70 Punkten die Tageshöchstnoten.

Für die nun kommenden Heimwettkämpfe gilt es nun, kleine Unsicherheiten zu stabilisieren. Herzlichen Glückwunsch unseren Turnerinnen und ihren Trainerinnen Martina Keller und Sarah Jung zu dieser guten Leistung.



stehend: Lina Meier, Jule Emmeluth, Lilly Kuhmann, Anna Schrempp 
sitzend: Sofie Libicher, Lia Kleindienst, Leticia Ludwig, Sofia Kirchner


Sara Yates ist badische Vizemeisterin

Am 1. Mai fanden in Heidelberg die Badischen Nachwuchsmeisterschaften der AK 7-10 statt. Sara Yates, die als Mannschaftsturnerin unsere Schülerinnen-Mannschaft unterstützt, trat in diesem Einzelwettkampf für die KTG an und erreichte in ihrer Altersklasse AK 8 den 2. Platz. Sie war damit auch die beste Turnerin der KTG in dieser Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! Weiter so!

 

 

Toller Einstieg unserer Bezirksligamannschaft

 

Unsere SGN-Turnerinnen können mit sich zufrieden sein: Beim 1. Durchgang am 30.04 in Kirchheim war die Mannschaft mit allen 8 Turnerinnen angetreten und zeigte tolle Leistungen. Gleich am ersten Gerät, dem Barren, überzeugten unsere Mädchen mit schwierigen, aber sauber ausgeturnten Übungen und blieben auch am Sprung und Boden fehlerfrei. Am Boden waren sie sogar die beste der vier angetretenen Mannschaften. Der Abschluss am Schwebebalken war dann allerdings mit einigen Stürzen und Wacklern nicht ganz nach dem Geschmack von Turnerinnen und Trainern. Dennoch ein toller Wettkampf unserer Mannschaft, der am Ende mit dem 2. Platz belohnt wurde:
1.    SG Kirchheim 148,8 P.
2.    SG Nußloch 144,10 P:
3.    Heidelberger TV 141,25 P.
4.    TV Neckarau 137,55 P.

 

Super gemacht, Mädels! Herzlichen Glückwunsch an (v. l.): Annabelle Becker, Lisa Kirchner, Chiara Schollmeyer, Katharina Bizer, Shari Köhn, Enya Gramm, Nadine Schollmeyer, Sarah Icking



 

Ann-Kristin Keller ist nun Kampfrichtern mit Bundeslizenz


Während unsere Bezirksligamannschaft ihren ersten Wettkampf turnte, hat unsere Trainerin Ann-Kristin Keller am 30.04 erfolgreich die Prüfung zur Kampfrichter A-Lizenz absolviert. Damit kann sie auf DTB- bzw. LTV-Ebene in den jeweils gültigen Lizenzbereichen der Kategorie A bis hin zur Bundesliga eingesetzt werden. Auch diese Lizenzart gehört zu den höchsten nationalen Kampfrichterlizenzen des DTB. Herzlichen Glückwunsch, Ann-Kristin!


Erfolg der SG Nußloch beim Bezirksfinale der Turnerjugend-Bestenkämpfe

Für das Bezirksfinale der Turnerjugend-Bestenkämpfe am Sonntag, 2.04, in Ketsch hatten sich gleich zwei Mannschaften der SG Nußloch qualifiziert. Morgens turnten unsere Nachwuchsmannschaft Jahrgang 2008 und jünger die Übungen der Pflichtstufe 4. Und diese Übungen konnten sie überaus erfolgreich vortragen und sich damit verdient den ersten Platz vor einer starken Konkurrenz sichern.


Es turnten (v. l.): Sara Yares, Nele Köhler, Adriana Hübel, Jule Emmeluth,  Anna Kirchner

Nachmittags ging die Mannschaft Jahrgang 2000 und jünger in der Pflichtstufe 8 an den Start. Die Mannschaft hatte bereits in den Jahren zuvor Erfahrungen in diesem Wettbewerb gesammelt und im Vergleich zum Vorjahr war den Mädels nun anzumerken, dass sie durch ihren Trainingsfleiß viel an Sicherheit und Ausdruck dazugewonnen haben. Auch unsere Älteren konnten sich mit ihren Leistungen den ersten Platz sichern und sich damit für das Landesfinale am 6. Mai in Mosbach qualifizieren. Dort werden sie es mit den starken Teams aus Mittelbaden und vom Bodensee aufnehmen. Es turnten:


Es turnten (v. l.) Leonie Grenzheuser, Enya Gramm, Chiara Schollmeyer, Lisa Kirchner, Annabell Becker

Vielen Dank an die Betreuerinnen Sona Sykorova und Waltraud Leypold für die optimale Vorbereitung der Mädels sowie an Nadine Schollmeyer und Sarah Jung für ihren Einsatz als Kampfrichter. Herzlichen Glückwunsch an die beiden erfolgreichen Mannschaften und viel Erfolg beim Landesfinale in vier Wochen!

 

Sara Yates mit Platz 3 bei den Nordbadischen Meisterschaften

Bei den Nordbadischen Nachwuchsmeisterschaften am 1.04 im Landesleistungszentrum Mannheim erturnte sich Sara Yates in der Altersklasse AK 8 nach einem tollen Wettkampf den 3. Platz. Sara trainiert im Turnzentrum Heidelberg und unterstützt unsere Schülerinnen-Mannschaft bei deren Wettkämpfen. Seit Anfang des Jahres ist sie außderm im Landeskader D1-Kader des Badischer Turner-Bund aufgenommen. Herzlichen Glückwunsch an unsere Turnerin! Weiter so!



Klassenerhalt in der Verbandsliga geschafft!

In voller Besetzung gingen wir am Sonntag, 19.03, in Kehl an die Geräte, um die gemeinsame Rückrunde aller acht Mannschaften zu bestreiten. Unser Ziel war es, den 6. Tabellenplatz, auf dem wir nach der Vorrunde standen, zu verbessern. Lediglich mit Tabellenplatz vier und fünf ist nämlich der Klassenerhalt gesichert.

Unsere Turnerinnen starteten am Zittergerät Balken. Dort konnten sie ihre Leistungen aus der Vorrunde nicht wiederholen und zeigten etliche Unsicherheiten. Das war leider kein guter Start für uns. Am Boden turnten unsere Mädels dafür wieder sehr stark und konnten mit der oberen Tabellenhälfte mithalten. Den nachfolgenden Sprung absolvierten sie zwar souverän, aufgrund mangelnder Schwierigkeiten konnten sie hier aber nicht mit der Konkurrenz mithalten. Abschließend ging es für die Nußlocherinnen an ihr stärkstes Gerät, den Barren. Hier zeigten sie ganz klar, dass sie in diese Liga gehören und erturnten das zweitbeste Mannschaftsergebnis.

Mit dem Wissen, an diesem Tag nicht die beste Leistung abgerufen zu haben, wartete unsere Mannschaft gespannt auf die Siegerehrung. Platz fünf sollte es schon sein, um nicht in der Relegation antreten zu müssen. Und tatsächlich - mit einem Punkt Vorsprung auf den Sechstplatzierten gelang unseren Mädels am Ende eine Punktladung auf Platz 5 im Tagesergebnis! Damit ergab sich nach Addition der Vor- und Rückrunde folgende Abschlusstabelle:
1. TG Breisgau
2. TG Hegau-Bodensee
3. Heidelberger TV
4. WG Forchheim/Wyhl
5. SG Nußloch
6. KuSG Leimen
7. TV Bodersweier
8. TV Ichenheim

Der erreichte 5. Platz bedeutet, dass der Klassenerhalt in der Liga gelungen ist. Somit hat die 1. Mannschaft ihr Saisonziel erreicht und wird auch im kommenden Jahr in der Verbandliga starten können.


Es turnten (v. l.): Alisa Weinkötz, Paula Gieser, Julia Süsser, Katharina Hagedorn, Sophia Weitzel, Stefanie Rensch, Luca Zuber und Clara Tix.

Unser Glückwunsch gilt den Turnerinnen und Trainern! Außerdem bedanken wir uns bei allen Zuschauern und Eltern, die uns unterstützt haben sowie bei den Kampfrichterinnen Ann-Kristin Keller und Evi Schmidl. 


Verbandsliga: Gute Leistungen im 3. Vorrundenwettkampf

Etwas nervös startete die Verbandsligamannschaft in ihren letzten Vorrundenwettkampf. Allen war klar, dass unsere Mädels mindestens eine Mannschaft schlagen mussten, um der Gefahr der Relegation zu entgehen. So traten die Mädels am Sonntag, 12. 03. ihren Weg in den Süden mit gemischten Gefühlen an, um sich mit der TG Breisgau II und dem TV Bodersweier zu messen.

Schon während des Einturnens war klar, dass der starke Nachwuchs der TG Breisgau nicht geschlagen werden konnte, da diese durch schwere und saubere Elemente überzeugten. Die Riege des TV Bodersweier hingegen lag auf Augenhöhe. Unsere Mädels begannen an ihrem Paradegerät, dem Barren. Hier zeigten alle sehr gute Leistungen und so konnten wir mit 10er Wertungen von Paula Gieser und Kathi Hagedorn aufwarten und sicherten uns an diesem Gerät einen Vorsprung von 4 Punkten vor Bodersweier.

Am Zittergerät Balken lief es für uns diesmal fehlerfrei und keine der Nußlocherinnen zeigte Nerven. Steffi Rensch zeigte sogar erstmals eine neue akrobatische Verbindung, die ihr sehr gut gelang. So konnte es weiter gehen - und das tat es, denn auch am Boden lief es gut, wobei sich hier auch einige Landungsschwierigkeiten zeigten. Sophia Weitzel konnte dennoch ihren neu eingebauten Strecksalto vorwärts sicher stehen. Julia Süsser zeigte die sauberste Übung und sicherte sich die höchste Wertung. Am Sprung schloss die SGN mit ordentlichen Leistungen ab, alle spulten wie gewohnt ihr Potential ab. Besonders Clara Tix gefiel mit ihrem Sprung, einem Überschlag mit halber Drehung in der ersten Flugphase und einer weiteren ganzen Drehung in der zweiten Flugphase.

Zufrieden mit dem Wettkampfverlauf warteten wir auf das Ergebnis, welches tatsächlich deutlicher ausfiel als erwartet:
1. TG Breisgau II 138,50 P.
2. SG Nußloch 127,70 P.
3. TV Bodersweier 122,05 P.

Der deutliche Vorsprung der TG Breisgau war nicht überraschend und völlig verdient. Aber auch unsere 5 Punkte Vorsprung vor Bodersweier zeigten eine enorme Steigerung zu den letzten Wettkämpfen und lassen einen spannenden Rückrundenwettkampf bereits am kommenden Sonntag, 19.03, erwarten. Für die Mädels heißt es dann, ihre Leistungen erneut so abzurufen. Den momentanen sechsten Tabellenplatz gilt es zu verbessern, da Platz sechs und sieben abstiegsgefährdet sind. Selbst eine Verbesserung auf Platz drei wäre durch gute Leistungen möglich, da die Mannschaften im Mittelfeld extrem dicht beieinander stehen.

Tolle Leistungen haben gebracht: Paula Gieser, Katharina Hagedorn (3. Platz Einzelwertung), Stefanie Rensch, Julia Süsser, Clara Tix (4. Platz Einzelwertung), Alisa Weinkötz, Sophia Weitzel und Luca Zuber

 

Simone Seemann erreicht höchste nationale Kampfrichterlizenz

 

Unsere Trainerin Simone Seemann hat am 12.3 erfolgreich die nationale Kampfrichterlizenprüfung im Gerät-/Kunstturnen weiblich bestanden. Mit dieser Ausbildung und der erfolgreich absolvierten Prüfung der Lizenzart A ist Simone u.a. qualifiziert, auf DTB- bzw. LTV-Ebene in den jeweils gültigen Lizenzbereichen (Kategorie A* und A) eingesetzt zu werden. Sprich Bundesliga und Deutsche Meisterschaften können nun von ihr gewertet werden. Diese Lizenzart ist die höchste nationale Kampfrichterlizenz des DTB. Herzlichen Glückwunsch, Simone. Echt tolle Leistung!

 

 

Sara Yates für den D1-Landeskader qualifiziert

 

Ab der Altersklasse 7 können sich Mädchen für den D1-D3 Kader des Badischen Turner-Bundes qualifizieren. Mit Beginn des neuen Wettkampfjahres und auf Grundlage der erreichten Leistungen in den Wettkämpfen 2016 wurden die Kaderzugehörigkeiten vom Badischen Turner-Bund neu zusammengestellt.

 

Sara Yates, die in unsere Nachwuchsmannschaft turnt und im Turnzentrum Heidelberg trainiert, konnte sich im Dezember vergangenen Jahres für den Landeskader D1-Kader des BTB qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch unserer Turnerin!



 

Steffi Rensch und Sophia Weitzel sind nun Kampfrichter mit C-Lizenz

 

Bei der diesjährigen Lehrgangsreihe zur Erlangung der Kampfrichter C-Lizenz im Gerätturnen weiblich kamen LehrgangsteilnehmerInnen aus allen badischen Turngauen in das Haus des Sports nach Karlsruhe. Auch Turnerinnen der SGN nahmen daran teil.

 

Im ersten Teil wurden den angehenenden KampfrichterInnen die Kürzelzeichen der einzelnen Elemente näher gebracht. Beim Aufbaulehrgang ein Wochenende darauf wurden die näheren Details der D- und E-Note erläutert. Anfang Februar fand dann der Prüfungslehrgang statt. Mit Stolz können wir mitteilen, dass die SGN-Turnabteilung nun zwei „frischgebackene“ Kampfrichterinnen mit der C-Lizenz in ihren Reihen begrüßen kann, die nun das Kari-Team bis zur Bezirksliga unterstützen können. Stefanie Rensch und Sophia Weitzel haben die Prüfung mit Bravour bestanden und sind nun für das kommende Turnjahr bestens gewappnet. Sophia absolvierte von allen Teilnehmern die beste Prüfung mit 103 Punkten, gefolgt von Stefanie und einer weiteren Teilnehmerin mit jeweils 101 Punkten.

http://www.badischer-turner-bund.de/…/b…/BerichteundBilder/…

 

Herzlichen  Glückwunsch an unsere "frischgebackenen" Karis! Tolle Leistung!



 

Tolle Leistungen beim RP-Finale von "Jugend trainiert für Olympia"

Mit dem Finale des Regierungspräsidiums Karlsruhe, das in diesem Jahr in Odenheim stattfand, endete für unsere qualifizierten Mannschaften die Wettkampfserie mit unerwartet guten Ergebnissen.

Wettkampf der Grundschule (gemischte Mannschaften): Knapp, aber verdient, erreichte die Lindenschule Nußloch den 1. Platz vor den ebenfalls starken Mannschaten aus Bühl und Hudenfeld. Stolz auf ihre gezeigten Leistungen und ihr turnerisches Können nahmen Sara Yates, Kelly Musiol, Leonie Arnold, Martin Sykora und Jessica Fink bei der Siegerehrung ihre Urkunde entgegen.


Wettkampf der Gymnasien (Bundeswettbewerb weiblich): Die Turnerinnen des Friedrich-Ebert-Gymnasiums Sandhausen mussten, wie auch in der vorherigen Runde, der Mannschaft des Ludwig-Frank-Gymnasiums Mannheim, in deren Reihen mehrere Turnerinnen des deutschen Nachwuchskaders mitturnten, den Vorrang lassen. Sophia Weitzel, Katharina Hagedorn, Katharina Bizer, Anna Sykorova und Elena Stadler belegten nach einer ausgeglichenen Mannschaftsleitung einen mehr als verdienten 2. Platz mit deutlichem Vorsprung vor den Gymnasien Gaggenau I und II sowie Philippsburg.


Die Turnabteilung der SGN bedankt sich bei den qualifizierten Schulen für die vorbildliche und hoffentlich noch lange andauernde Kooperation und gratuliert den teilnehmenden Turnerinnen und Turnern, die auch allesamt in den Wettkampfmannschaften für uns an die Geräte gehen, zu den tollen Ergebnissen.


Verbandsliga knapp geschlagen

Trotz Niederlage zeigte unsere unsere 1. Mannschaft beim Aufeinandertreffen mit der WG Forchheim/Wyhl und der TG Hegau Bodensee einen guten Wettkampf. Am Sonntag, 12. Februar, machte sich unser Team auf den Weg nach Wyhl am Kaiserstuhl zu ihrem zweiten Wettkampf. Nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Stefanie Rensch, die die Mannschaft lediglich vom Mattenrand anfeuern konnte, hieß es kurzfristig auch den Wegfall von Luca Zuber an einigen Geräten zu kompensieren. So startete unsere Mannschaft personell etwas verändert, glücklicherweise durch die Routiniers Clara Tix und Julia Süsser gestärkt, am Balken. Dort konnte Katharina Hagedorn einige neue Schwierigkeiten zeigen, musste allerdings noch einen Sturz verkraften. Die übrigen Turnerinnen konnten mit leichten, aber sauberen und vor allem gestandenen Übungen punkten. An Boden und Sprung zeigten die Mädels solide Leistungen, aufgrund der fehlenden Schwierigkeiten war es aber leider nicht möglich, mit den Mannschaften aus Forchheim/Wyhl und der TG Hegau Bodensee mitzuhalten. Gerade am Sprung fehlen uns noch die schwierigeren Sprünge. Doch am letzten Gerät, dem Stufenbarren, setzten unsere Turnerinnen noch einmal ein Ausrufezeichen und erreichten hier mehr als zwei Punkte Vorsprung vor den nachfolgenden Mannschaften. Mit drei super durchgeturnten, schwierigen Übungen dominierten sie dieses Gerät. Schlussendlich ist das Trainerteam mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden, gerade die ausgestrahlte Sicherheit am Balken ist eine enorme Steigerung zur vergangenen Saison. Leider konnte das Gesamtergebnis kaum knapper und für uns unglücklicher ausfallen:
1. TG Hegau Bodensee II: 126,95 P.
2. WG Forchheim/ Wyhl: 125,80 P.
3. SG Nußloch: 125,70 P.

Es turnten: Paula Gieser (3. Platz Einzelwertung), Katharina Hagedorn (4. Platz Einzelwertung), Julia Süsser, Clara Tix, Alisa Weinkötz, Sophia Weitzel und Luca Zuber


Gelungener Start in der Verbandsliga

Gespannt startete unsere 1. Mannschaft am vergangenen Sonntag, 29.01., gegen den Heidelberger TV, den TV Ichenheim und die KuSG Leimen in die Wettkampfrunde. Aufgrund von personellen Veränderungen innerhalb des Teams war eine vorherige Einschätzung nur schwer möglich. Hinzu kommt, dass die Mannschaft im letzten Jahr vom Verletzungspech verfolgt war und so im Moment noch nicht ihr ganzes Potential abrufen kann.

Die SGN startete am Sprung sicher und fehlerfrei in den Wettkampf. Besonders Luca Zuber konnte mit ihrem sauberen Halb-Halb (Überschlag mit je einer halber Drehung in der 1. und 2. Flugphase) wertvolle Punkte auf das Nußlocher Konto verbuchen. Am Barren hatten die Mädels dann erst einmal zu schlucken, die Kampfrichter werteten deutlich strenger als gewohnt und so fielen die ersten Wertungen geringer aus als erwartet. Doch davon, wie auch von einigen Makeln und Haltungsfehlern ihrer Mitturnerinnen, ließ sich Paula Gieser nicht beeindrucken und turnte ihre schwere Übung perfekt durch, was mit der klaren Tageshöchstwertung an diesem Gerät honoriert wurde.

Weiter ging es an den Schwebebalken, der für die Nußlocherinnen erfahrungsgemäß nicht das stärkste Gerät darstellt. Nicht so in diesem Tag: Trotz einiger Unsicherheiten und Haltungsschwächen gab es für die SGN nur einen Sturz. Dies führte erfreulicherweise zum besten Mannschaftergebnis. Abschließend zeigte die Nußlocher Mannschaft eine konstante und homogene Leistung am Boden. Hier präsentierte Sophia Weitzel ihre neue Bodenchoreografie gekonnt und mit gewohnt tollen Spagatsprüngen und sammelte die meisten Punkte für ihr Team.

Das Endergebnis fiel am 1. Wettkampftag für die SGN sehr zufriedenstellend aus:
1. Heidelberger TV: 119,80 P.
2. SG Nußloch: 119,50 P.
3. KuSG Leimen: 116,20 P.
4. TV Ichenheim: 113,75 P.
Glückwunsch Mädels, weiter so!

Für die SG gingen an die Geräte (v. l.): Stefanie Rensch, Sarah Icking, Sophia Weitzel (3. Platz Einzelwertung), Alisa Weinkötz, Luca Zuber (2. Platz Einzelwertung), Paula Gieser und Katharina Hagedorn.


Ein Dank geht an unsere Kampfrichterinnen Ann-Kristin Keller und Uli Seethaler, die Unterstützung der Nußlocher Zuschauer und besonders an Sarah Icking, Turnerin der 2. Mannschaft, die an Sprung und Boden mit starken Übungen punktete.


Jugend trainiert für Olympia mit Nußlocher Beteiligung

 

Wie in den vergangenen 48 Jahren konnte die Turnabteilung der SG Nußloch wieder mit ihren Kooperationspartnern aus Schule und Verein je eine Mannschaft zum Bezirksentscheid nach Mannheim-Waldhof schicken. Durch das Training im Verein gut vorbereitet, blieb dort auch der Erfolg nicht aus:

 

Grundschulwettbewerb gemischte Mannschaften:
1. Platz - Lindenschule Nußloch mit Martin Sykora, Kelly Musiol, Sara Yates, Leonie Arnold, Mariana Chehimi, Jessica Fink

2. Platz - Grundschule Sandhausen mit Marlene Helffrich, Henry Geberth, Nele Köhler, Jule Emmeluth

3. Platz - Schillerschule Nußloch mit Tom Wittmann, Lia Kleindienst, Enola Beckert, Tom Zauritz, Johannes Henke



 

Wettbewerb der Gymnasien:
Der Wettbewerb der weiterführenden Schulen im Kür- und Pflichtwettkampf war mit zehn Mannschaften überraschenderweise am stärksten aufgestellt. In diesem Feld schlugen sich unsere Turnerinnen der Friedrich-Ebert-Gymnasiums Sandhausen beachtlich. Katharina Hagedorn, Sophia Weitzel, Katharina Bizer, Anna Sykorova und Elena Stadler erturnten den zweiten Platz hinter einem Sportinternat.

 

Außerdem unterstützten noch sechs weitere Turnerinnen der SG ihre jeweilige Schule: Lisa Kirchner, Maxime Erlein und Hannah Drewer traten für das Gymnasium Wiesloch an. Chiara Schollmeyer vertrat das Gymnasium St. Leon. Annabelle Becker und Anna-Freda Weinhold turnten für das Gymnasium Bammental. Zusätzlich zu den Turnerinnen und Turnern waren auch fünf unserer Kampfrichterinnen im Einsatz.

Am Mittwoch, den 15. Februar, findet in Odenheim das Finale des Regierungspräsidiums statt, für das sich die Lindenschule Nußloch und das FEG Sandhausen qualifiziert haben. Die Turnabteilung wünscht ihnen viel Erfolg.


 


RocketTheme Joomla Templates