Berichte

Gelungener Start in die Bezirksligarunde

Am vergangenen Samstag, den 12. Mai, waren die Mannschaften des TV Bühl, des TV Muggensturm und des TV Mauer zum ersten Wettkampf der Saison zu Gast in der heimischen Olympiahalle. Schon beim Einturnen konnte man erkennen, dass das Niveau sehr hoch und die Übungen anspruchsvoll werden würden.

Unsere Mädels starteten am Sprung und konnten dort direkt ihre Leistungen aus dem Training bestätigen. Nadine erhielt für ihren Yamashita 12,55 Punkte, Sarah für ihren „Halb rein halb raus“ 12,65 Punkte und Lisa für ihren Überschlag mit ganzer Schraube gar 13,20 Punkte. In der Gesamtwertung lagen nach dem Sprung alle Mannschaften innerhalb eines dreiviertel Punktes, was einen spannenden weiteren Verlauf versprach. Weiter ging es am Barren, an dem man durch sauber durchgeturnte und fast fehlerfreie Übungen ein kleines Polster auf die Konkurrenz erturnen konnte. Enya war dabei besonders gut aufgelegt und erhielt mit 12,40 Punkten verdient die Tageshöchstwertung.

Das Punktepolster vom Stufenbarren sollte sich noch als notwendig erweisen, denn es folgte der berühmt-berüchtigte Zitterbalken. Hier mussten unsere Turnerinnen leider mehrfach Stürze hinnehmen. Nadine und Leonie konnten aber mit 11er Wertungen den Schaden in Grenzen halten. Vor dem abschließenden Gerät, dem Boden, lagen alle Mannschaften wieder nah beieinander und so musste man noch einmal alles aus sich herausholen. Dies gelang glücklicherweise, Enya und Lisa erhielten hohen 13er Wertungen, bei Chiara stand gar eine 14,15 auf der Anzeigetafel.

Durch das riegenweise Turnen konnte man nur bedingt die Leistungen der anderen Mannschaften sehen und einschätzen, und so wurde mit Spannung das Ergebnis bei der Siegerehrung erwartet. Dort konnte man überrascht den ersten Platz und damit den Tagessieg feiern. Und auch in der Einzelwertungen konnten alle Vierkämpferinnen in den Top 5 überzeugen (Chiara mit 48,2 Punkten Dritte, Enya mit 47,90 P. Vierte, Lisa mit 47,85 P. Fünfte).

Es turnten Enya Gramm, Chiara Schollmeyer, Lisa Kirchner, Leonie Grenzheuser, Nadine Schollmeyer, Sarah Icking und Kathi Bizer.

Gesamtergebnis:
1. SG Nußloch 148,15 Punkte
2. TV Muggensturm 147,40 Punkte
3. TV Bühl 144,85 Punkte
4. TV Mauer 141,35 Punkte

Ein Dank geht auch an die Mütter, die für eine vorbildliche Bewirtung der zahlreichen Zuschauer sorgten, Sarah Pfeifer für die Wettkampfleitung, und Steffi Rensch, die an diesem Tag als Kampfrichterin im Einsatz war.

 

Regioklasse festigt Platz im Mittelfeld

Am Sonntag, den 13.5., ging es nach Ketsch zum 3. Durchgang der Regioklasse. Leider fiel durch eine Trainingsverletzung Elena kurzfristig aus und wird auch in der Runde nicht mehr mitturnen können, an dieser Stelle nochmal gute Besserung und schnelle Genesung. Da bereits vorher einige Verletzungen und Absagen die Mannschaft dezimiert hatten, stand bereits fest, dass Leni an diesem Tag aushelfen würde. Trotz spürbarer Nervosität machte sie ihre Sache gut und kam am Barren unter die drei besten Turnerinnen unserer Mannschaft und damit in die Wertung. Auch die Stammbesetzung konnte trotz kleinerer Fehler im Großen und Ganzen mit ihren Leistungen zufrieden sein, Nicola wurde als beste Nußlocher Turnerin Achte in der Einzelwertung. Im Gesamtergebnis reichte es zu Platz 3, wobei das Ergebnis gegen Mosbach nicht zählt, da man diese am ersten Wettkampfwochenende in Nußloch geschlagen hatte.

Es turnten Nicola Kirchner, Leni Gramm, Vanessa Behawetz, Anna Sykorova, Sophia Olbrich und Sarah Jung.

Gesamtergebnis:
1. TV Mosbach 152,00 Punkte
2. TSG Ketsch 148,85 Punkte
3. SG Nußloch 147,35 Punkte
4. TV Horrenberg—Balzfeld 145,35 Punkte

Auch hier geht ein besonderer Dank an unsere Kampfrichter Steffi Rensch und Waltraud Leypold.

Für die Regioklasse geht es dann am 9. Juni mit dem Wettkampf in Mosbach weiter, unsere Bezirksliga ist eine Woche später am 16. Juni in Heidelberg gefordert.


oben Bezirksliga, unten Regioklasse


Waltraud Leypold gewinnt kleinen Preis im Rahmen der Auszeichnung „Übungsleiter Kinderturnen 2018“

Drei Preisträgerinnen wurden am Sonntag, 6.05 in Stuttgart im Rahmen des Kinderturnkongresse von der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Badischer Turner-Bund und dem Schwäbischen Turnerbund ausgezeichnet! Unsere Waltraud Leypold war eine davon! Herzlichen Glückwunsch! Das hast sie sich so was von verdient! Es war zwar „nur“ der kleine Preis, doch eine große Würdigung und Bedeutung für Waltraud Leypold, den Verein und unsere Abteilung mit all seinen Mitgliedern!



 

3. Platz beim Landesfinale Turnerjugend Bestenkämpfe


3. Pokalplatz für Sarah Jung (Kampfrichterin), Lisa Kirchner, Enya Gramm, Chiara Schollmeyer, Leonie Grenzheuser

Nach 2 erfolgreichen Qualifikationen auf Gau-und Bezirksebene durften unsere Jugendturnerinnen am 21.4.18 am Landesfinale in Karlsruhe teilnehmen. Hier galt es, Pflichtübungen der höheren Stufen perfekt umzusetzen. Nußloch gelang dies besonders beim Sprung und Barren, weniger gut am Boden und Balken. Trotzdem kamen unsere Mädchen mit dem TV Singen und dem TV Bühl über die angestrebte 200- Punktegrenze, ließen aber die fünf Nächstplazierten mit deutlichem Abstand hinter sich. Diese Wettbewerbsserie diente gleichzeitig als Einstimmung auf die am 12. Mai beginnende Bezirksligarunde. Vielen Dank an das Betreuerteam und die in dieser Serie eingesetzten Kampfrichterinnen Nadine Schollmeyer und Sarah Jung.

 

Verbandsliga sichert sich überraschend Aufstieg in die Oberliga

Nach geglückter Vorrunde bestritt unsere erste Mannschaft am Sonntag, 15.04 die gemeinsame Rückrunde aller acht Mannschaften. Die Rückrunde ergibt gemeinsam mit den Wettkämpfen der Vorrunde die Abschlusstabelle der Verbandsliga.

Die SGN startete gut platziert auf dem dritten Platz in den Wettkampf. Glücklicherweise durften unsere Mädels an ihrem Paradegerät dem Barren beginnen, wo gerade Paula und Kathi einen Grundstein für einen guten Wettkampf legten. Am Zittergerät Balken mussten wir jedoch Stürze und Unsicherheiten auf das Nußlocher Mannschaftskonto verbuchen. Die souveränen Übungen von Shari und Sophia sicherten auch an diesem Gerät überraschend eine vordere Platzierung. Die SGN-Mädels traten an Boden und Sprung gewohnt mit sauberen Übungen auf und konnten so weitere Punkte für die Mannschaft holen. Vor allem Luca und Clara zeigten am Boden mit tollen choreografischen Darbietungen ihr Können. Am Sprung sicherte Sandra wertvolle Punkte. Verletzungsbedingt konnte Steffi die Mannschaft lediglich am Barren unterstützen.

Verdient und doch überraschend sah die Platzierung an diesem Tag wie folgt aus:
1. WG Forchheim/Wyhl 132,05
2. TSV Wiesental 126,65
3. SG Nußloch 125,95
4. TV Überlingen 125,80
5. KuSG Leimen 123,45
6. TV Güttingen 121,30
7. Heidelberger TV 120,95
8. TV Bodersweier 119,75

Durch den dritten Platz aus der Vorrunde sichern sich unsere Mädels den 3. Platz der Verbandsliga 2018 und damit auch einen Aufstiegsplatz in die Oberliga 2019.

Das ist eine super Leistung, mit der im Vorfeld wohl kaum jemand gerechnet hätte. Eine geschlossene Mannschaftsleistung hat zu dem tollen Gesamtergebnis beigetragen. Glückwunsch Mädels zu diesem super Ergebnis und eurem Aufstieg!


Verbandsliga mit gutem 2. Platz in Bodersweier

Auch ihren dritten Ligawettkampf 2018 konnte unsere Verbandsliga-Mannschaft am Sonntag, 11.03, sehr zufriedenstellend mit einem 2. Platz beenden. Personell geschwächt durch das Fehlen von Katharina Hagedorn und Sophia Weitzel, die beide mit der Schule auf Reisen waren, und noch dazu einigen nicht ganz fitten Turnerinnen, war die Zielsetzung, einen souveränen Wettkampf durchzuziehen und dann abwarten, was dabei herauskäme.

Los ging es für unsere Mannschaft am Zittergerät Balken, der seinem Spitznamen heute alle Ehre machte. Lediglich Sandra Hald konnte hier ohne unfreiwilligen Sturz ihre Übung beenden und damit eine sehr gute Wertung zum Mannschaftspunktekonto beisteuern. Nach eher mäßigem Start in den Wettkampf zeigten die Mädels am Boden umso schönere Übungen und konnten mit gestärktem Selbstbewusstsein an den Sprung wechseln. Hier zeigten sie saubere Sprünge und durften mit sich zufrieden sein. Am abschließenden Gerät Stufenbarren zeigten unsere Turnerinnen dann mal wieder ihr ganzes Können und durften sich über den Gerätesieg gegen alle anderen Mannschaften freuen. Hier kam auch erstmals unsere Bezirksligaturnerin Katharina Bizer zum Einsatz, die die Mannschaft dankenswerterweise an diesem Tag unterstützte und eine schöne Barrenübung zeigte. Danke dafür Kathi!

In der Endabrechnung hieß das für unsere Mannschaft ein doch recht unerwarteter 2. Platz hinter der WG Forchheim/Wyhl und vor der Heimmannschaft aus Bodersweier.
1. WG Forchheim/Wyhl 130,05 Punkte
2. SG Nußloch 123,70 Punkte
3.  TV Bodersweier 122,25 Punkte

Für unsere Mannschaft turnten an diesem letzten Wettkampftag der Vorrunde Sandra Hald (4. Platz Enzelwertung), Luca Zuber (6. Platz Einzelwertung), Clara Tix (7. Platz Einzelwertung), Shari Köhn, Steffi Rensch, Paula Gieser und Katharina Bizer.

Nun gilt es nochmal die Motivation und Konzentration im Training hochzuhalten, um beim finalen Rückrundenwettkampf Mitte April die guten Leistungen der Vorrunde zu wiederholen. Und dann könnte eine gute bis sehr gute Platzierung in der oberen Tabellenhälfte zum Abschluss der Runde winken...


Wow! Was eine tolle, geschlossene Darbietung unserer ersten Mannschaft!

Mit einem nahezu fehlerfreien Wettkampf und sicheren Übungen sicherte sich unsere Erste vergangenen Samstag den ersten Platz!  Trotz etwas leichterer Übungen, dafür aber umso sauberer und - noch entscheidender - sicheren und gestandenen Übungen zog sich eine geschlossene Mannschaftsleistung durch den Wettkampf.

Gestartet am Barren, unserem Paradegerät, lief alles wie am Schnürchen, kein Sturz, keine mit Abzügen bestrafte Pause zeigte sich. Das Sahnehäubchen setzte Paula dem ganzen auf und sicherte sich die Tageshöchstwertung an diesem Gerät. Weiter ging es mit dem Zittergerät, Balken. Hier konnten drei unserer Turnerinnen auf dem Gerät bleiben, sodass auch hier kein grober Fehler mit in die Mannschaftswertung floss. Erstaunlicherweise konnten wir außerdem an diesem Gerät die anderen Mannschaften hinter uns lassen! Das ist eine wirkliche Überraschung, sind wir doch sonst eher schwach am Balken. Durch Sandra verbuchten wir außerdem die Tageshöchstwertung auf unserem Konto.

Gewohnt fehlerfrei, leider aber etwas leichter als unsere Konkurrenz, präsentierten wir schöne Übungen am Boden. Hier mussten wir einer Mannschaft den Vortritt lassen. Am abschließenden Sprung spulte jeder sein Können ab. Das Ergebnis fiel aufgrund unseres fehlerfreien Wettkampfes zu unserer Überraschung sehr positiv aus:
1. SG Nußloch - 128,25 Punkte
2. TV Überlingen - 125,95 Punkte
3. TV Güttingen - 124,35 Punkte

In der Einzelwertung kam unser Routinier Clara Tix auf den 3. Platz. In der Tabelle bedeutet das nach dem zweiten von vier Wettkampftagen der 2. Tabellenplatz. Mega Leistung, weiter so, Mädels! Es turnten: Stefanie Rensch, Shari Köhn, Luca Zuber, Katharina Hagedorn, Clara Tix, Sophia Weitzel, Paula Gieser und Sandra Hald.


 

 

Ehre, wem Ehre gebührt: Gerhard Leypold wird Ehrenbürger von Nußloch

 

Am vergangenen Samstag wurden Gerhard Leypold die Ehrenbürgerrechte der Gemeinde Nußloch verliehen. Gerhard Leypold war über 30 Jahre lang in der Turnabteilung als Abteilungsleiter tätig und rief außerdem im Jahr 1969 die Freizeitsportgruppe "Jedermänner" ins Leben, die bis heute noch jeden Freitagabend sportlich aktiv ist. Ehrensache also, dass sowohl Jedermänner als auch Turnerinnen die Gemeinde beim Festakt tatkräftig unterstützten. Natürlich ließen wir es uns auch nicht nehmen, zu diesem Anlass einen Strauß bunter Rosen zu übergeben, und das in unserer "turnüblichen" Art. Der Auftritt verlieh dem Abend die sportliche Note, die Gerhard Leypold durch sein Wirken in Verein und Gemeinde erst möglich gemacht hat.

 

Die Abteilungsleitung gratuliert auf diesem Weg nochmals herzlich zur verdienten Auszeichnung und bedankt sich für den bis heute aktiven Austausch! DANKE Gerhard!



Foto: Fotostudio Schuster



Waltraud Leypold als Übungsleiterin Kinderturnen des Jahres nominiert

 

Viel los im Hause Leypold: Kurz vor der Verleihung der Ehrenbürgerrechte erfuhr Waltraud Leypold, dass sie von der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg zur Übungsleiterin Kinderturnen des Jahres 2018 nominiert ist. Kein Name in der Region ist so mit dem Kinderturnen verbunden wie der von unserer Frau Leypold. Bereits seit 1954 (!!!) ist sie in Verein und Gemeinde im Jugendbereich tätig, seit 1983 ist sie hauptverantwortlich für das Eltern- und Kindturnen sowie das Kleinkindturnen in Nußloch. Auch das allgemeine Freitagsturnen liegt in ihrem Verantwortungsbereich. Zusätzlich ist sie geschätzte Ansprechpartnerin sowohl von Turnerinnen als auch von Trainern im Wettkampfbereich!


Jetzt wurde sie von der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg als Übungsleiterin Kinderturnen des Jahres 2018 nominiert! Wir finden, wenn eine diesen Preis verdient hat, dann sie! Unter https://www.stb.de/preis kann noch bis zum 11. März für sie abgestimmt werden. Macht auch ihr mit und gebt Frau Leypold eure Stimme!




Foto: Fotostudie Schuster



Glückwunsch zur Kampfrichter B-Lizenz, Annette!

 

Wir gratulieren unserer Trainerin Annette Krauss zu ihrer bestandenen Kampfrichterprüfung B-Lizenz und freuen uns, dass sie von nun an auch für unsere erste Mannschaft in der Verbandsliga als Kampfrichterin zur Verfügung stehen wird. Danke, dass Du den Aufwand für die Prüfung auf dich genommen hast. Die B-Lizenz ist die höchste Kampfrichterlizenz, die durch einen LTV erteilt werden kann. Herzlichen Glückwunsch!





Erste Mannschaft mit gelungenem Auftakt in der Verbandsliga

 

Mit einem überzeugenden Wettkampf startete unsere Verbandsliga-Mannschaft am samstag, 3.02., vor heimischem Publikum gegen die Teams aus Leimen, Heidelberg und Wiesental in ihre neue Wettkampfsaison. Trotz des Schockmoments vom Vorabend, für den unsere fest eingeplante Turnerin Luca Zuber sorgte, schafften es unsere Mädels, einen souveränen 2. Platz zu erturnen. Nachdem Turnerinnen und Trainerinnen nach Lucas Arztbesuch klar wurde, dass sie mit ihrem Haarriss im Unterarm an keinem Gerät einsatzfähig sein würde, musste am Wettkampfmorgen leicht umdisponiert werden. Völlig spontan und deshalb umso bemerkenswerter wechselte Sandra Hald ihre Perspektive von der der Trainerin in die der Turnerin und kam an zwei Geräten zum Einsatz.

 

Mit verhältnismäßig einfachen, aber sauber geturnten Sprüngen gelang unseren Mädels, angeführt durch Steffi Rensch, ein guter Start in den Wettkampf, der am Stufenbarren erfolgreich fortgeführt werden konnte. Wie schon in den letzten Jahren zählte der Barren zu einem unserer stärksten Geräte und lieferte uns gerade durch die Tageshöchstwertungen von Katharina Hagedorn und Paula Gieser wertvolle Punkte für das Endergebnis. Am Zittergerät Schwebebalken musste lediglich Steffi einen Sturz in Kauf nehmen, alle anderen Turnerinnen präsentierten ihre Übungen überraschend sicher und souverän. Unsere Balkenspezialistinnen Shari Köhn und Sophia Weitzel konnten mit ihren schönen Übungen überzeugen und mit sich selbst sehr zufrieden sein, wussten jedoch, dass sie ihre Schwierigkeiten und damit die mögliche Punktzahl in den nächsten Wettkämpfen sogar noch weiter steigern können. Gerade am Balken zeigten unsere Konkurrentinnen aus Leimen mit vielen neu erlernten Teilen die hochwertigeren Übungen und wurden dafür mit höheren Punktzahlen belohnt, sodass sie am Ende die Nase vorn behielten. Am abschließenden Boden zeigten unsere Mädels ihre zum großen Teil neu choreographierten Kür-Übungen mit viel Ausstrahlung, wobei besonders unsere beiden Routiniers Clara Tix und Sandra Hald durch ihre turnerische Eleganz glänzen konnten. Doch auch hier sahen die Trainerinnen noch etwas Potential für die nächsten Wettkämpfe, das es in Zukunft voll auszuschöpfen gilt, um sich eine gute Platzierung im Mittelfeld zu sichern.

 

Damit winkte uns in der Endabrechnung für diesen Wettkampftag ein sehr zufriedenstellender zweiter Platz mit einem Punkt Rückstand auf unsere Nachbarn von der KuSG Leimen und einem größeren Vorsprung auf die Mannschaften des TSV Wiesental und des Heidelberger Turnvereins:
1. KuSG Leimen (123,85 P.)
2. SG Nußloch (122,85 P.)
3. TSV Wiesental (120,00 P.)
4. Heidelberger TV (113,00 P.)

 


Herzlichen Glückwunsch an (v. l.): Sandra, Clara, Steffi, Paula, Shari,
Katharina, Sophia und Luca


Alles in allem können unsere Mädels und die Trainerinnen sehr zufrieden sein, werden jedoch sicher die nächsten Wochen bis zum zweiten Wettkampf am 24.02. in Leimen gut nutzen, um kleinere Fehler zu verbessern und die Schwierigkeiten der Übungen etwas aufzustocken.

 

Ein großes Dankeschön an unsere Helferinnen und Helfer, die sich um Aufbau, Kuchenverkauf, Kampfgericht und Co. gekümmert haben und uns so einen gelungenen Heimwettkampf ermöglicht haben.

 

Erfolgreiche Relegation: Zwei Nußlocher Mannschaften auf dem Treppchen

 

Nach der Verbandsliga am Morgen, gingen am Nachmittag acht Mannschaften der Gauliga und Regioklasse in der Olympiahalle an den Start. Ziel aller Mannschaften war der Aufstieg in die Regioklasse, bzw. deren Klassenerhalt. Gleich zwei Nußlocher Mannschaften traten in dieser Relegation an: Die vierte Mannschaft kämpfte um den Aufstieg, die dritte Mannschaft um den Verbleib in dieser Liga.

 

Nach einem holprigen Start am Sprung, bei dem die Turnerinnen zwar tolle Leistungen zeigten, diese jedoch nicht gebührend vom Kampfgericht gewürdigt wurden, ging es an den Barren. Hier konnten unsere beiden Mannschaften mit jeweils drei Punkten vor der nächstbesten Mannschaften einen entscheidenden Vorsprung erturnen. Der Zitterbalken machte unseren Mädels dann wieder Schwierigkeiten. Jedoch konnten einzelne Turnerinnen mit ihrer Leistung überzeugen. Sophia Olbrich sicherte sich an diesem Gerät die Tagesbestleistung mit verdienten 13 Punkten. Durch hervorragende Leistungen am Boden konnte der Vorsprung dann weiter ausgebaut werden. Mit ihrer mit Schwierigkeiten gespickten Bodenkür erntete Sandra Hald als letzte Turnerin des Wettkampftags sogar Standing Ovations. Mit 14,4 Punkten erhielt Sandra die Tageshöchstnote an diesem Gerät.

 

Die tollen Leistungen beider Mannschaften wurden belohnt: Die dritte Mannschaft der SG Nußloch hält mit einem Sieg im Relegationswettkampf die Klasse! Mit über 5 Punkten Abstand zum Zweitplatzierten war dieser Erfolg mehr als verdient. Und auch die vierte Mannschaft schaffte es auf das Treppchen: Mit einem hervorragenden dritten Platz in der Gesamtwertung wurden ihre Anstrengungen belohnt.

 

Beide Mannschaften qualifizierten sich durch ihre Platzierungen sportlich für die Regioklasse. Da jedoch in jeder Liga nur eine Mannschaft pro Verein turnen darf, verbleibt unsere vierte Mannschaft in der Gauliga, in der sie in der nächsten Runde versuchen wird, ihre starken Leistungen zu bestätigen. Die dritte Mannschaft darf in der kommenden Saison wieder in der Regioklasse an den Start gehen und kann dann hoffentlich an die super Leistungen der Relegation anknüpfen.

 

Das Ergebnis: 
1. SG Nußloch III (152,45 P.)
2.
TV Waldhof (147,20 P.)
3. SG Nußloch IV (146,55
 P.)
4. HSV Hockenheim (146,2 P.)
5. TSV Tauberbischofsheim (145,55 P.) 
6. SG Kirchheim (145,20 P.)
7. TB Rohrbach (141,20 P.)
8. KuSG Leimen III (139,75 P.)

In der Einzelwertung überzeugten Sandra Hald mit Platz 1 und Leonie Grenzheuser mit Rang 4. Wir gratulieren beiden Mannschaften, sowie den zuständigen Trainerinnen zu diesem Erfolg!

 



Es turnten v. l. n. r.: Kelly Musiol, Leni Gramm, Sarah Grünewald, Elena Stadler, Sara Yates, Nicola Kirchner, Adriana Hübel (SG Nußloch IV); Sandra Hald, Leonie Grenzheuser, Sarah Jung, Sophia Olbrich, Anna Sykorova, Maxime Erlein und Vanessa Behawatz (SG Nußloch III).


 


RocketTheme Joomla Templates