2015

Gauliga: 2. Rang nach Rückrunde

Beim Rückkampf der 8 besten Mannschaften aus der Vorrunde traten am 13.12.15 in Waldhof nochmals alle Vereine gegeneinander an, um den Endstand in der Gauliga 2015 zu ermitteln. Nußloch konnte entspannt mit der kompletten und gut vorbereiteten Mannschaft an den Start gehen mit dem Ziel, den 2. Platz aus der Vorrunde zu verteidigen.  Der TV Mauer lag unerreichbar an der Tabellenspitze.  Nun galt es, den Drittplatzierten, den Heidelberger TV,  im Auge zu behalten. Dieser hatte sich in der Zwischenzeit stark verbessert,  was aber auch auf Nußlochs Turnerinnen zutraf.

Bereits am 1.Gerät,  dem Sprungtisch,  lagen wir nach einer guten Sprungserie von Maxime (10.55), Leonie (10.70), Chiara und Lisa (11.40), sowie von Sarah (11.65) auf der sicheren Seite.  Den größten Zugewinn erbrachte das Barrenturnen, bei dem allen alles gelang. Mit flüssigen Übungen überzeugten Annabelle (12.25), Chiara (11.95), Lisa (11.45) und knapp dahinter Josephine mit 11.20 P. Mira erkämpfte sich erstmals eine Übung mit allen erforderten Kippen und Felgen.

Mira war es dann auch, die mit einer sturzfreien Übung (10.55) am Balken begann, was nur noch Chiara gelang (12.25). Untröstlich über ihre Absteiger waren Annabelle (11.15), Josephine (10.30) und Lisa (10.25). Am Boden mussten wir dann allerdings Federn lassen. Leonie (11.30), Lisa (11.80), Maxime (11.85), Annabelle (12.40) und Chiara  (12.90) zeigten zwar  choreografisch ansprechende Übungen, aber einige kleine Fehler führten zu deutlichen Abzügen.  So ging diese Gerätewertung nicht nur an Mauer sondern auch an Heidelberg und Kirchheim.

Aber dank unseres guten Punktepolsters belegten wir am Ende einen sicheren 2. Rang, der mit der Silbermedaille und dem Dank der Trainer Leypold und Kouril sowie dem Applaus der großen Fangruppe belohnt wurde.

Die Abschlusstabelle:
1. TV Mauer
2. SG Nußloch
3. Heidelberger TV
4. KuSG Leimen
5. SG Kirchheim
6. TB Rohrbach
7. TV Eberbach
8. TV Dielheim
9. TV Horrenberg/Balzfeld
10. SG Walldorf


Herzlichen Glückwunsch (v. l.): Lisa Kirchner, Anabelle Becker, Leonie Grenzheuser, Mira Somitsch, Sarah Jung, Chiara Schollmeyer, Maxime Erlein, Josephine Gharibo

 

A-Schülerinnen werden Sechster

Am Sonntag, den 05.12.2015, fand die Rückrunde der Schülerinnen A-Liga in der Ittertal Sporthalle in Eberbach statt. Nach der Vorrunde lagen wir auf einem 6. Platz.

Unsere Turnerinnen waren schon im Vorfeld sehr sehr aufgeregt. Los ging es dann ausgerechnet am Schwebebalken. Hier mussten wir neben vier gut geturnten Übungen leider auch zwei Stürze hinnehmen. An den Geräten Sprung und Stufenbarren waren dann stabile Leistungen zu sehen. Und auch am m Boden zeigten die Mädchen, bis auf zwei Patzer, gute Übungen. Im Tagesergebnis erreichten sie einen zufriedenstellenden 6. Platz hinter den Mannschaften aus Leimen, Eberbach, Dielheim, Heidelberg und Walldorf. Auch in der Abschlusstabelle belegte unsere Mannschaft damit 6. Rang: 
1. KuSG Leimen
2. TV Eberbach
3.TV Dielheim
4. Heidelberger TV
5. SG Walldorf
6. SG Nußloch
7. TV Horrenberg/Balzfeld

8. TV St. Ilgen


Herzlichen Glückwunsch (hinten v. l.) Lavinia Brennecke, Leonie Brito, Margarethe Weikum,
Carla Gänzler, (vorne v. l.) Amrei Niehoff, Emma Lauer


 

A-Schülerinnen: Schade, 2. Platz knapp verpasst

Am vergangenen Sonntag, den 21.11.2015, fand für unsere A-Schülerinnen der letzte Wettkampf der Vorrunde in der Olympiahalle in Nußloch statt. Unsere Turnerinnen zeigten an allen Geräten souveräne Übungen und konnten eine Leistungssteigerung am Sprung und Balken vorzeigen. Trotz zweier Ausfälle und einer verletzten, erreichten die Turnerinnen in der Gesamtwertung mit nur einem Punkt Rückstand den 3. Platz:
KuSG Leimen                 223,75 P.
SG Walldorf                    199,75 P.
SG Nußloch                    198,70 P.
SG St. Ilgen                    172,45 P.

Ein herzliches Dankeschön geht außerdem an die fleißigen Helfer (Eltern, Turnerinnen, Trainer, Kampfrichter etc.), ohne die dieser Wettkampf nicht so reibungslos hätte durchgeführt werden können.

 

Rückschau Gauklasse: Gute Leistungen in der Vorrunde

Seit Anfang Oktober starten auch unsere jüngsten Kürturnerinnen erstmals im jahrgangsoffenen Wettkampfturnen. Unterstützt werden sie dabei von den etwas erfahreneren Turnerinnen Vanessa Behawetz und Isabell Werner.

Mit viel Nervosität und Respekt vor den neuen Turnübungen ging es am 4. Oktober zum ersten Wettkampf nach Leimen. Entgegen aller Erwartungen der Trainer konnte die Mannschaft ihre Zittergeräte Sprung und Barren für sich entscheiden. Am Balken und Boden zeigten die Mädchen stolz ihre neuen Übungen, jedoch führten die ein oder anderen Wackler und unsaubere Techniken zu entscheidenden Punkteverlusten. Letztendlich erzielte die Mannschaft mit Kyra Römer, Hannah Drewer, Sarah Grünewald, Nicola Kirchner, Vanessa Behawetz und Isabell Werner den dritten Rang mit geringem Abstand nach vorne. Die Trainerinnen Annette Krauss und Steffi Brunkow zeigten sich durchaus zufrieden mit den gezeigten Leistungen ihrer Mädchen am ersten Wettkampf.

Am 17. Oktober bestritt die Mannschaft den zweiten Wettkampf in Mosbach. Dieses Mal konnte auch Elena Stadler die Mannschaft unterstützen und wertvolle Punkte sammeln. Mit mehr Konzentration und weniger Fehlern an allen Geräten klappte es an diesem Tag schon viel besser. Sarah Grünewald konnte mit ihrer schwierigen Übung am Barren überzeugen, Kyra Römer zeigte Akrobatikelemente mit guter Ausführung am Boden und sicherte damit wichtige Punkte. Julie Pinosova sowie Hannah Drewer demonstrierten ihre Übungen sicher und sauber und gaben ihrer Mannschaft damit die nötige Stabilität. Am Ende konnte die Mannschaft all ihre Gegner hinter sich lassen und wurde mit einem Sieg belohnt.

Unsere neue Tumblingbahn kam am Heimwettkampf in der Olympiahalle, am 25. Oktober, zum ersten Mal zum Einsatz und sorgte für viel Begeisterung bei den Turnerinnen. Leider mussten wir jedoch an diesem Tag auf unsere erfahrene Turnerin Vanessa Behawetz verzichten, die sich im Training zuvor am Fuß verletzt hatte. Dennoch bissen die Mädchen die Zähne zusammen und zeigten mit zunehmend mehr Überzeugung ihre geübten Teile an den Geräten. Nachdem die Mannschaft am Sprung nur knapp hinter den anderen Mannschaften lag, konnten die Mädchen am Barren und Balken zumindest eine andere Mannschaft hinter sich lassen. Nicola Kirchner turnte zum ersten Mal am Barren ohne Trainerhilfen und Elena Stadler punktete mit ihrer Übung am Balken. Kyra Römer turnte alle vier Geräte und war insgesamt die drittbeste Turnerin an diesem Tag. Verlassen konnte sich die Mannschaft auf die Turnerinnen Julie Pinosova, Hannah Drewer und Isabell Werner, die wiederholt sturzfreie Übungen mit Souveränität zeigten.

Nach den ersten drei Wettkämpfen gegen KuSG Leimen, TSV Pfaffengrund, TV Mosbach, TV Eberbach II und III, TV Waldhof und SG Walldorf befindet sich die Mannschaft auf dem 5. Rang (von 12 Mannschaften).


Gauliga mit weiterem Sieg

Am 25.10 war unsere Gauligamannschaft neben dem Team der KuSG Leimen in Horrenberg zu Gast. Trotz strenger Wertung an Sprung und Balken konnte unsere Mannschaft den Wettkampf mit dem 1. Platz beenden – dank der herausragenden Übungen an Barren und Boden:
SG Nußloch        140,55 P.
KuSG Leimen     138,45 P.
TV Horrenberg    131,55 P.

Leonie war an diesem Tag unsere beste Springerin am Sprungtisch, gefolgt von Chiara, Lisa und Sarah. Am zweiten Gerät, dem Stufenbarren, erreichten Annabelle und Lisa die Höchstpunktzahl des Tages. Während Mira und Lisa am nun folgenden Schwebebalken nicht alle Anforderungen anerkannt wurden, kamen Annabelle und Chiara gut durch ihre Übungen und konnten so doch noch einiges retten. Beim abschließenden Bodenturnen überzeugten Chiara, Annabelle und Maxime mit nahezu perfekten Übungen, auch hier von Sarah und Lisa mit  guten Wertungen unterstützt.

Es turnten: Annabelle Becker, Chiara Schollmeyer, Lisa Kirchner, Sarah Jung, Leonie Grenzheuser, Mira Somitsch, Maxime Erlein

 

A-Schülerinnen erneut auf Rang 3

Am Sonntag, 25.10.2015, ging es für die A-Schülerinnen zum 2. Wettkampf in die Vereinsturnhalle nach Dielheim. Dort trafen wir auf die Mannschaften des TV Eberbach und des TV Dielheim. Unsere Turnerinnen zeigten allesamt stabile Leistungen am Sprung und Boden. Am Reck konnten vor allem Leni Gramm, Amrei Niehoff und Leonie Brito mit sauber geturnten Übungen überzeugen. Leider mussten unsere Turnerinnen am Schwebebalken viele Stürze hinnehmen – nur  Leonie Brito kam an diesem Tag fehlerfrei durch ihre Übung.  

In der Gesamtwertung belegten unsere Mädchen damit den dritten Platz:
TV Dielheim     215,20 P.
TV Eberbach    208,90 P.
SG Nußloch     201,65 P.
 
In der Einzelwertung wurde Leonie Brito für ihre  guten Leistungen mit dem dritten Platz belohnt. Weiterhin turnten: Margarethe Weikum, Leni Gramm, Amrei Niehoff, Lavinia Brennecke und Emma Lauer.

Am Samstag, den 21.11.2015,  empfangen wir um 11 Uhr die Teams der SG Walldorf, der KuSG Leimen und des TV St.Ilgen in der heimischen Olympiahalle. Wir wünschen den Turnerinnen viel Glück!

 

Zahlreiche Podestplätze bei den Gaueinzelmeisterschaften

Alljährlich stehen im Herbst die Gaueinzelmeisterschaften der Turnerjugend auf dem Programm, diesmal fanden sie am 24. Oktober in Walldorf statt. Die SG Nußloch war in nahezu allen Wettkämpfen vertreten und durfte sich am Ende über 6 Podestplätze freuen. Während sich die Liga-Turnerinnen des Spätjahres gut in Form zeigten, stand für alle anderen Turnerinnen das Testen neuer Elemente für die nächste Wettkampfrunde im Vordergrund. Das war im Großen und Ganzen erfolgreich, wie der Auszug aus der Siegerliste zeigt:

P4 (Jg. 2006 u. jünger): 10. Kelly Musiol, 11. Nele Köhler, 12. Leni Gramm, 15. Adriana Hübel

LK 4 (Jg. 2004 u. jünger): 2. Annabelle Becker, 3. Enya Gramm, 4. Chiara Schollmeyer, 8. Leonie Grenzheuser, 10. Kyra Römer

LK 4 (Jg. 2003 u. älter): 3. Sophia Olbrich, 7. Sarah Jung

LK 3 (Jg. 2003 u. jünger): 3. Katharina Bizer, 4. Lisa Kirchner

LK 3 (Jg. 2002 u. älter): 5. Sarah Icking  

LK 2 (jahrgangsoffen): 2. Alisa Weinkötz, 5. Nadine Schollmeyer

LK 1 (jahrgangsoffen): 3. Katharina Hagedorn, 4. Shari Köhn, 6. Sophia Weitzel


Die Turnerinnen des 2. DG sind zufrieden mit ihren Leistungen


Platz 2 im zweiten Gauligawettkampf

Am zweiten Wettkampftag (18.10) ging es für unsere vierte Mannschaft zum favorisierten Team aus Mauer. Weiterer Gegner war der TV Dielheim. Leider konnten wir dem Gastgeber nicht das Wasser reichen und mussten uns diesmal mit dem zweiten Platz zufrieden geben:
TV Mauer        147,85 P.
SG Nußloch    138,25 P.
TV Dielheim    122,25 P.
Der TV Mauer ging mit sauber geturnten Übungen und hohen Schwierigkeiten verdient als Sieger hervor. Unsere Mädels konnten zwar von den Schwierigkeiten her gut mithalten, leider haperte es aber an der sauberen Ausführung. Trotzdem konnte man sich mit einem deutlichen Abstand von über 15 Punkten auf den TV Dielheim den zweiten Rang sichern.

Zu den Einzelleistungen: Leonie Grenzheuser bewies erneut am Spungtisch ihre Zuverlässigkeit, während Chiara Schollmeyer wie schon am ersten Wettkampf am Boden überzeugte. Mira Somitsch machte ruhig und konzentriert den Auftakt einer sturzfreien Serie unserer Mädels am Balken. Immer noch etwas angeschlagen konnte Sarah Jung erstmals wieder an Sprung und Barren mitwirken. Annabelle Becker auf dem 4. Platz der Einzelwertung und Lisa Kirchner auf Rang 5 rundeten das zufriedenstellende Ergebnis des Wettkampftages ab.


Erfolgreiche Teilnahme am Kids Cup

Nach dem einzigartigen Erfolg der Nußlocher Turnerinnen bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im September  war der Mehrkampf-Nachwuchs am 17.10.2015 in Philippsburg an der Reihe. Am Kids-Cup – der Mehrkampfform für Kinder bis 11 Jahre – nahmen diesmal 13 Mädchen und 1 Junge der SG Nußloch teil.

Die kindergerechte Form des Mehrkampfs besteht aus sechs Disziplinen: Schwimmen, zwei leichtathletischen Disziplinen (Laufen und Werfen), Sprung vom Trampolin (als Vorbereitung für das spätere Wasserspringen) und zwei turnerischen Disziplinen (Boden und Reck bzw. Barren). Bei den verschiedenen Disziplinen aus drei Sportarten stellten unsere Nachwuchs-Mehrkämpfer eindrucksvoll ihrer Vielseitigkeit unter Beweis. Die Nußlocher punkteten daher nicht nur in den turnerischen Disziplinen, wo sie oft die Tagesbestwertungen an den jeweiligen Geräten erreichten (wie Sara Yates, Nicola Kirchner oder Martin Sykora), sondern auch im Schwimmen (Nele Köhler, Nicola Kirchner oder Martin Sykora) oder beim Lauf (Chiara Schollmeyer). Alle Kinder haben einen erfolgreichen Wettkampftag absolviert und da bei der Siegerehrung die ersten 6. Plätze namentlich nach vorne gerufen wurden, wurde „SG Nußloch“ sehr oft gerufen! Die Ergebnisse im Einzelnen: 

Minis (Jg.2008/2009): 2. Sara Yates , 3. Nele Köhler, 4. Adriana Hübel, 6. Lucie Pinosova, 11. Anna Kirchner, 26. Jule Emmeluth

F-Jugend (Jg. 2006/2007): 1. Nicola Kirchner, 6. Kelly Musiol, 10. Leni Gramm, 15. Carla Gänzler, 17. Marlene Helffrich

E-Jugend (Jg. 2004/2005): 4. Chiara Schollmeyer, 8. Mira Somitsch

Bei den Jungs hatte die SG Nußloch diesmal nur einen Turner am Start, in der Altersklasse Minis belegte Martin Sykora den 1. Platz.

Wir gratulieren allen Turnern zu diesen tollen Ergebnissen! Sie zeigen einmal mehr, dass Turnen eine optimale Grundlage für viele Sportarten darstellt!


Vielversprechender Heimauftakt in die Gauliga

Einen Saisonstart nach Maß feierte am vergangenen Wochenende unsere vierte Mannschaft in der heimischen Olympiahalle. Dabei begann der Wettkampf eher verhalten: Nach dem ersten Gerät, dem Sprung, fand man sich gar am Ende des Tableaus wieder. Dies wirkte wohl wie ein Weckruf und so wurde zur Aufholjagd auf die Gastmannschaften aus Heidelberg, Eberbach und Rohrbach geblasen. Am Stufenbarren wurden durch saubere Ausführung und hohe Schwierigkeiten bereits drei Punkte aufgeholt. Besonders hervorzuheben waren hierbei die Übungen von Annabelle Becker, Chiara Schollmeyer und Geburtstagskind Lisa Kirchner, die damit die drei höchstens Wertungen des Wettkampfes erturnten.

Beflügelt durch den überzeugenden Auftritt am Stufenbarren wurde auch am Schwebebalken eine Leistung gezeigt, die Trainer und Betreuer positiv überraschte. Erneut Annabelle und Chiara sowie Leonie Grenzheuser waren es, die dem Wettkampf an diesem Gerät ihren Stempel aufdrückten und ebenfalls die bestbewerteten Darbietungen des Tages zeigten. Den inzwischen komfortablen Vorsprung konnten unsere Turnerinnen am Boden dann souverän nach Hause bringen. Hier konnten vor allem Maxime Erlein, Mira Somitsch sowie Chiara und Annabelle das Publikum zu begeistern.

Bei der Siegerehrung war der Jubel über das eindeutige Ergebnis dann groß:
SG Nußloch                     139,60 P.
Heidelberger TV              132,35 P.
TB Rohrbach                   127,40 P.
TV Eberbach                   125,95 P.
Zur siegreichen Mannschaftswertung kam als Sahnehäubchen das Einzelergebnis, bei dem mit Chiara Schollmeyer als Tagesbeste, gefolgt von Annabelle Becker als Zweite sowie Leonie Grenzheuser als Vierte und Lisa Kirchner als Fünfte vier unserer Turnerinnen in den Top 5 landeten.

Ein herzliches Dankeschön geht an Betreuer, Helfer und Kampfrichter, ohne die dieser Wettkampf nicht so reibungslos hätte durchgeführt werden können. Ein besonderer Dank gilt  unseren Turnerinnen, die sich im Vergleich zum Training wesentlich verbessert präsentiert haben. So sind auch die kommenden Aufgaben in der Gauliga machbar. Beim nächsten Wettkampf am 18. Oktober bekommen es unsere Mädels nämlich mit den stark einzuschätzenden Turnerinnen aus Mauer und Dielheim zu tun.

 

A-Schülerinnen mit Platz 3

Am 4.10. starteten auch unsere A-Schülerinnen in die Wettkampfrunde. Die Gegner an diesem Tag hießen SG Walldorf, TV Horrenberg und Heidelberger TV. An den ersten beiden Geräten Sprung und Barren lief es für die Nußlocherinnen sehr erfreulich und sie konnten gegen Walldorf und Horrenberg punkten. Am Balken und am Boden saß das ein oder andere Element jedoch noch nicht ganz, sodass unsere Mädchen an den beiden Geräten Federn lassen mussten. Im Endergebnis reichte der an Sprung und Barren erturnte Vorsprung, um Horrenberg hinter sich zu lassen, allerdings schob sich Walldorf mit einem hauchdünnen Vorsprung noch auf den 2. Platz:
Heidelberger TV         209,15 P.
SG Walldorf                202,35 P.
SG Nußloch                202,25 P.
TV Horrenberg           188,85 P.
Herzlichen Glückwunsch an die Turnerinnen Jana Freiberger, Margarethe Weykum, Amrei Niehoff, Lavinia Brennecke, Leonie Brito, Emma Laue und Kelly Musiol. Vielen Dank auch an Sophia Weitzel und Alisa Weinkötz, die Trainerin Ronja Gänzler an diesem Tag vertraten und die Turnerinnen gut durch den Wettkampf betreuten.

Mit dem Ergebnis und den guten Ansätzen an Sprung und Barren kann die Mannschaft zufrieden sein! Bis zum nächste Wettkampf am 25. Oktober gegen Dielheim und Eberbach bleibt unseren Turnerinnen nun noch etwas Zeit, das eine oder andere Element am Balken und Boden weiter zu trainieren und zu verbessern. 


Doppel-Gold für die SGN bei den Deutschen Meisterschaften!

Vom 18. - 20. September fanden die Deutschen Meisterschaften der Mehrkämpfer in Eutin/Schleswig-Holstein statt, zu denen rund 1200 Sportler erwartet wurden. Darunter waren auch sieben Turnerinnen der SG Nußloch mit ihren Trainern und Betreuern. Noch nie war die SGN bei den „Deutschen“ mit einer so großen Anzahl an Athletinnen vertreten, muss doch jede von ihnen zuvor bei den Badischen Mehrkampfmeisterschaften die Qualifikationspunktzahl erreichen.

Bereits seit einigen Jahren stellt sich Sandra Hald der Herausforderung eines Deutschen Achtkampfes (je vier Disziplinen aus Turnen und Leichtathletik). In ihrer Altersklasse W20+ war die Konkurrenz diesmal besonders im Turnen enorm stark, doch Sandra zeigte als Erstgesetzte und amtierende Badische Meisterin einen überzeugenden Mehrkampf. Ganz besonders hervorzuheben sind dabei ihr Tsukahara am Sprung, der mit 13,85 Punkten belohnt wurde sowie der weiteste Sprung des gesamten Wettkampfes auf 4,93m. Insgesamt konnte Sandra – mit Ausnahme von kleinen Patzern am Stufenbarren und Balken – in allen Disziplinen vorne mitmischen. Am Ende erwies sich keine der Konkurrentinnen als so vielseitig und so durfte sich Sandra nach 2012 zum zweiten Mal als Erste und damit als Deutsche Meisterin  feiern lassen!!!

Paula Gieser bestritt in diesem Jahr ihren ersten Jahn-Neunkampf, bei dem zu den gewohnten sechs Disziplinen aus Turnen, Leichtathletik und Schwimmen noch Sprung, Weitsprung und 25m-Tauchen hinzukamen. Angereist als Badische Meisterin der Altersklasse W18/19, wurden Paulas Aussichten allerdings bereits beim Einturnen getrübt, da sie sich den Fuß stauchte und mit starken Schmerzen an die Geräte musste. Trotz minimierter Schwierigkeiten ließ sie die Konkurrenz aber sowohl am Stufenbarren als auch am Boden deutlich hinter sich. In der Leichtathletik verzeichnete Paula sogar den weitesten Satz beim Weitsprung. Ihre Sprünge beim ungeliebten Wasserspringen brachte sie zwar nicht zu ihrer vollen Zufriedenheit ins Wasser, dafür konnte sie erneut persönliche Bestzeit auf die 100m Freistil schwimmen und sich damit über die zweitschnellste Schwimmzeit freuen. In der Endabrechnung erreichte Paula damit absolut verdient Platz 1! Die SG Nußloch hat eine weitere Deutsche Meisterin!!!


Freude über Gold bei Sandra Hald und Paula Gieser (v. l.)

Als unsere Jüngsten sahen Sophia Weitzel und Katharina Hagedorn ihrem ersten Deutschen Sechskampf (W12/13) mehr oder weniger nervös entgegen. So konnte Sophia ihren Wettkampf mit guten Leistungen in der Leichtathletik beginnen, steigerte sich im Vergleich zu den „Badischen“ teilweise sogar enorm, wohingegen Katharina keinen glücklichen Start erwischte. Mit drei ungültigen Versuchen in ihrer ersten Disziplin, dem Weitsprung, musste sie ihre eigenen Erwartungen bereits zu Beginn herunterschrauben. Am Stufenbarren zeigte sie dann aber wieder ihr ganzes Können, während Sophia am Boden überzeugte, sodass die beiden jeweils an ihrem Paradegerät die zweitbeste Übung ihrer Altersklasse in die Gesamtwertung einfließen lassen konnten. Katharina kämpfte sich in den nun folgenden Disziplinen wieder heran und landete am Ende trotz verpatztem Einstieg noch auf Rang 25. Sophia blieb nach einem gelungenem Wettkampf als 8. in den Top Ten!

Auch Luca Zuber bestritt in der Altersklasse W16/17 einen Deutschen Sechskampf bestehend aus Leichtathletik und Turnen und konnte in einer starken Konkurrenz ihre eigenen Leistungen gut abrufen. Ärgerlich und eigentlich unverständlich war ein Messfehler beim Kugelstoßen, der sie bei ihrem weitesten Stoß wertvolle Punkte kostete. Nichts desto trotz konnte Luca am Ende des Tages mit ihren Leistungen und dem erreichten 20. Platz zufrieden sein.

Als Jahnkämpferinnen stellten Nadine Schollmeyer und Shari Köhn bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse W14/15 ihre Leistungen nicht nur im Turnen und der Leichtathletik, sondern auch im schwimmerischen Bereich unter Beweis. Wie zu erwarten, lag ihre Stärke dabei in den turnerischen Disziplinen. Hier gefielen sie besonders beim Bodenturnen. Doch auch beim Wasserspringen wussten beide zu überzeugen. Am Ende platzierten sie sich mit weitgehend konstanten Leistungen im vorderen Mittelfeld und durften sich über Platz 17 (Nadine) und Platz 18 (Shari) freuen.

Damit hat sich der fleißige Trainingseinsatz für alle Mädels ausgezahlt und jede einzelne kann stolz auf sich sein. Das sind wir auch und gratulieren allen Sportlerinnen ganz herzlich zu diesem tollen Ergebnis – das beste, das die SGN jemals erreicht hat! Ein besonderes Dankeschön geht an die Trainer und Betreuer, die die Mädels so tatkräftig unterstützt haben. Danke Petra, Simone, Annette, Jutta, Manfred, Alisa und Steffi!


Zufrieden nach den Wettkämpfen (v. l.): Sandra Hald, Luca Zuber, Shari Köhn,
Katharina Hagedorn, Sophia Weitzel, Paula Gieser, Nadine Schollmeyer


Nußloch erfolgreich bei den Badischen Mehrkampfmeisterschaften

Am Samstag, 25.07, standen für zwölf unserer Sportler die Badischen Mehrkampfmeisterschaften in Bruchsal auf dem Programm. Die SGN meldete so viele Wettkämpfer wie noch nie, diese traten in drei Wettkampfarten an: dem Deutschen Mehrkampf (Turnen, Leichtathletik), dem Jahnkampf (Turnen, Leichtathletik, Schwimmen) und dem Schwimm-Fünfkampf. Alle konnten sich Plätze unter den Top-Ten sichern und fünf gingen sogar mit einer Medaille nach Hause. Das ließ auch den Nußlocher Anhang jubeln!

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Deutscher Achtkampf W20+
Sandra Hald wuchs in allen acht Disziplinen über sich hinaus und ließ die Konkurrenz mit über 8 Punkten deutlich hinter sich. Besonders überzeugend waren ihre Barren- und Balkenübung sowie die 5,15 Meter im Weitsprung. Damit sicherte sie sich verdient den Badischen Meistertitel.

Deutscher Sechskampf W16/17
Luca Zuber belegte einen guten 4. Rang und erreichte im Kugelstoßen sogar eine neue persönliche Bestleistung.  Eine tolle Leistung angesichts der Tatsache, dass sie erst in der Nacht auf Samstag von einer Klassenfahrt zurückgekommen ist. Mit etwas mehr Training kann sie sich bis zu den Deutschen sicher noch in einzelnen Disziplinen steigern.

Deutscher Sechskampf W14/15
Steffi Rensch und Sarah Icking mussten sich in einem starken Teilnehmerfeld behaupten und das bei überaus stürmischen Bedingungen auf dem Sportplatz. Steffi konnte sich im Vergleich zum Vorjahr besonders im Kugelstoßen steigern und belegte am Ende den 4. Platz. Bei Sarah machte sich das fehlende Training in den leichtathletischen Disziplinen bemerkbar. Nichts desto trotz schaffte sie mit Platz 7 den Sprung unter die besten zehn ihres Wettkampfes.

Deutscher Sechskampf W12/13
Bei den Jüngsten gingen Sophia Weitzel, Katharina Bizer und Lisa Kirchner an den Start. Alle drei zeigten in den Turndisziplinen gewohnt gute Leistungen. In der Leichtathletik holten sie sich ihre Punkte vor allem im Sprint und Weitsprung. Sophia durfte sich am Ende über eine Medaille und den Vizemeistertitel freuen, Katharina wurde Vierte, Lisa in ihrem ersten Mehrkampf überhaupt Achte. Katharina und Lisa waren zudem im jüngeren Jahrgang die beiden besten Teilnehmerinnen des Wettkampfes.

Jahn-Neunkampf W18/19
Zum ersten Mal musste sich Paula Gieser in neun Disziplinen beweisen und dies gelang ihr hervorragend. Besonders hervorzuheben sind ihre 13,1 Sekunden im 100m-Sprint sowie ihre Schwimmzeit von 1:16 Minuten auf 100 m. Auch an ihrem Paradegerät Barren glänzte sie und sicherte sich so mit über 100 Punkten den 1. Platz und den Badischen Meistertitel.

Jahn-Sechskampf W14/15
Shari Köhn und Nadine Schollmeyer versuchten sich erstmals im Jahnkampf und überzeugten auf Anhieb. Shari gefiel mit ihrer Bodenübung, für die sie die höchste Wertung erhielt und überraschte ihre Trainer mit ihrer schnellen Zeit im Schwimmen. Als Viertplatzierte verpasste sie das Podest am Ende nur knapp. Nadine konnte ebenfalls gut mithalten und wurde Sechste in dieser Wettkampfklasse.

Schwimm Fünfkampf W12/13 und M12/13
Erstmals in der Vereinsgeschichte meldete Nußloch auch Teilnehmer im Schwimm-Fünfkampf an, nämlich Anna und Jakub Sykorova. Anna zeigte schöne Sprünge beim Wasserspringen, während Jakob mit schnellen Zeiten im Wasser punktete. In seiner Altersklasse wurde er damit Badischer Meister, Anna schaffte ebenfalls den Sprung auf das Podest und durfte sich über die Bronzemedaille freuen.

Acht unserer Wettkämpfer sicherten sich am Ende die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften, die am 19./20.09 in Eutin stattfinden. Bereits vor zwei Wochen gelang dies Katharina Hagedorn, die bei den Rheinhessischen Mehrkampfmeisterschaften gestartet war und dort Rang 2 erreichte.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern zu diesem tollen Ergebnis. Wir sind stolz auf euch! Ein großes Dankeschön geht an die Helfer Manfred Köhn und Rainer Krauss, an die Kampfrichter Ann-Kristin Keller und Ann-Kathrin Schwan sowie an die Trainer Annette Krauss, Jutta Emmeluth, Petra Wilhelm, Sona Sykorova und Simone Seemann, die den ganzen Tag in der Halle und auf dem Sportplatz verbrachten.


Unsere Mädels freuen sich über die tollen Ergebnisse.


Bezirksliga mit Platz 3 im Landesfinale

Am vergangenen Wochenende fand in Wiesental das Landesfinale des LBS-Cups statt. Heiß her ging es nicht nur aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen in der Halle, sondern auch weil die Turnerinnen der Bezirksligen Nord und Süd erstmals beim Finale aufeinandertrafen. Gleichzeitig ging es um den Aufstieg in die Landesliga. Jubeln durfte am Ende die Mannschaft WG Forchheim/Whyl, die mit 146,05 P. vor dem TV Neckarau (144,20 P.) den Meistertitel erreichte. Beide Mannschaften sicherten sich somit auch den Aufstieg in die Landesliga. Über Platz 3 durfte sich mit 141,45 P. unsere Mannschaft freuen. Obwohl mit Katharina Hagedorn und Alisa Weinkötz zwei Stammturnerinnen fehlten, die zeitgleich an einem Qualifikationwettkampf für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften teilnahmen, schlugen sich Sophia Weitzel, Clara Tix, Steffi Rensch, Shari Köhn, Nadine Schollmeyer und Katharina Bizer wacker und zeigten gute Leistungen, ja teilweise sogar neu einstudierte Teile am Balken und Boden. Ein Dank geht an Katharina Bizer, die aus der Regioklasse ausgeliehen wurde und uns an diesem Tag eine echte Verstärkung war.


Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis (v. l.): Katharina Bizer,
Nadine Schollmeyer, Shari Köhn, Sophia Weitzel, Steffi Rensch, Clara Tix


Große Freude über den Gesamtsieg in der B-Liga

Nach der Vorrunde stand die jüngste Mannschaft der SG Nußloch auf dem 2. Platz hinter dem TSV Pfaffengrund und dicht gefolgt von Eberbach und Rohrbach. Somit war von Platz 1 bis 4 alles möglich, als unsere Turnerinnen am 5.07 gut vorbereitet und gut gelaunt zur gemeinsamen Rückrunde in Pfaffengrund antraten. Trotz der enormen Hitze konnten die Mädchen ihre Leistungen abrufen und präsentierten allesamt schöne Übungen. Sie begannen gemeinsam mit dem Tabellenführer aus Pfaffengrund am Sprung. Hier erturnten Kelly Musiol und Marlene Helffrich die Tagesbestwertungen und wir konnten dieses Gerät für uns entscheiden. Auch am Reck waren unsere Turnerinnen den anderen Mannschaften überlegen. Die gerade 6 Jahre alt gewordene Sara Yates durfte sich an diesem Gerät über die Tagesbestwertung freuen. Aber auch Anna Kirchner punktete mit einer tollen Übung. Am Balken mussten wir leider einige Wackler in Kauf nehmen und unser hauchdünner Vorsprung schmolz langsam dahin. Die sicheren Übung von Kelly Musiol, Carla Gänzler und Adriana Hübel ließen den Unterschied aber nicht all zu groß ausfallen. Trotz der fast fehlerfreien Übungen von Leni Gramm und Nele Köhler ging auch der Boden knapp an Pfaffengrund. Somit blieb es bis zum Schluss spannend. Als bekannt wurde, dass die SG Nußloch die Rückrunde mit 202,55 P. und damit nur 0,05 P. Vorsprung vor Pfaffengrund (202,50 P.) gewonnen hatte, war der Jubel groß. Doch Team, Trainer und Zuschauer fieberten weiter, ob es auch im Gesamtergebnis für Platz 1 reichen würde. Am Ende entschieden bei Gleichstand der Punkte die Gerätepunkte und die SG Nußloch wurde dank eines einzigen mehr erturnten Gerätepunkt Sieger der Schülerinnen Pflichtliga B:
1. SG Nußloch                           
2. TSV Pfaffengrund             
3. TV Eberbach                                
4. TB Rohrbach                                
5. TV Horrenberg/Balzfeld                
6. TV Bammental                             
7. TV Hemsbach

Gratulation den Turnerinnen und ihre Trainerin Sona Sykorova zu diesem tollen Erfolg!


Große Freude über die Goldmedaille bei (v. l.)  Carla Gänzler, Leni Gramm, Anna Kirchner,
Adriana Hübel, Lucie Pinosova, Merlene Helffrich, Kelly Musiol, Nele Köhler, Sarah Yates

 

Regioklasse überzeugt zum Saisonabschluss

Am 5.07. fand die Rückrunde der Regioklasse bei schweißtreibenden Temperaturen in Walldorf statt. Nach der Vorrunde lag die Nußlocher Mannschaft auf dem 6. Platz, allerdings punktgleich mit zwei weiteren Mannschaften, sodass es in eigener Hand lag, in der Tabelle noch etwas nach oben zu klettern. Aufgrund des Tabellenstands starteten wir am Schwebebalken. Hier war es wichtig, einen guten Wettkampfstart mit drei gestandenen Übungen hinzulegen, was an diesem Tag Enya Gramm, Sarah Icking und Anna Sykorova gelang. Beim anschließenden Bodenturnen präsentierte sich die ganze Mannschaft verbessert, vor allem Sophia Olbrich konnte sich an diesem Gerät steigern. Auch Chiara Schollmeyer aus der 4. Mannschaft, die uns an diesem Tag unterstützte, gefiel mit einer tollen Übung. Am Sprung zeigten unsere Turnerinnen alle sehr ähnliche Leistungen, die an diesem Wettkampftag allerdings streng bewertet wurden. Ein Ausrufezeichen konnte die Mannschaft am Abschlussgerät, dem Stufenbarren, setzen. Trotz der Hitze boten Katharina Bizer, Lisa Seidler und Enya Gramm fehlerfreie Übungen an, sodass die Mannschaft gleich drei 12-er Wertungen auf ihrem Punktekonto verbuchen konnte. Eine Leistung, die an diesem Gerät keiner anderen Mannschaft gelang. Zufrieden und gespannt traten unsere Turnerinnen zur Siegerehrung an. Würde die heutige Leistung reichen, um Plätze gutzumachen? Ja! Mit 142,45 Punkten ließen wir die direkten Konkurrenten aus Ketsch (141,15 P.) und Mosbach (141,25 P.) hinter uns und hatten nur einen hauchdünnen Rückstand auf die drittplatzierte SG Walldorf (142,6 P.). Im Gesamtergebnis ergab dies folgenden Tabellenstand:
1. SG Kirchheim
2. TV Epfenbach
3. SG Walldorf'
4. SG Nußloch
5. TSG Ketsch
6. TV Mosbach
7. TV Neckarau
8. TV Dielheim


Herzlichen Glückwunsch an (v.l.) Chiara Schollmeyer, Anna Sykorova, Enya Gramm, Sophia Olbrich, Sarah Icking, Katharina Bizer und Lisa Seidler und ein großes Lob an die Turnerinnen, die die kurzfristigen Ausfälle in der Mannschaft problemlos kompensieren konnten und eine tolle Saison turnten!

 

Jungs erfolgreich beim Talent-Cup in Leimen

Mit großem sportlichen Eifer wagten sich sechs Nußlocher Turner am 21.6.15 bei der VR-Talentiade in Leimen an die vom Turnzentrum Heidelberg gestellten Aufgaben. Diese umfassten Übungen zur allgemeinen Kondition und Koordination. Ob Tauklettern, Sprint, anspruchsvolle Sprungserien oder Geschicklichkeitstest – die insgesamt zehn Stationen verlangten so einiges von den zahlreichen Teilnehmern ab. Angespornt durch eine große Zuschauerkulisse und mit der Aussicht auf einen Pokal gaben alle ihr Bestes. Die Belohnung für Durchhaltevermögen und Einsatz spiegelt die Siegerliste wider:

Alterklasse 4/5 Jahre
1. Platz:     Luis Kaiser
2. Platz:     Henry Geberth

Alterklasse 6/7 Jahre
2, Platz     Noam Gross
3. Platz:    Tom Wittmann
4. Platz:    Arne Schmidt
5. Platz:    Johannes Henke

Herzlichen Glückwunsch zu euren tollen Leistungen!


Die „Großen“ während der Siegerehrung


Bezirksliga macht den Meistertitel perfekt

Am Samstag, 27.06, fand in Muggensturm die Rückrunde der acht Mannschaften der Bezirksliga Nord statt. Unsere Turnerinnen hatten die Vorrunde ohne Punktverlust auf Rang 1 beendet und wollten diesen Platz natürlich halten. Steffi Rensch eröffnete den Wettkampf am Sprung mit einem soliden Überschlag. Sophia Weitzel und Nadine Schollmeyer sicherten ihrer Mannschaft weitere wichtige Punkte. Am Stufenbarren kam erstmals Shari Köhn zum Einsatz. Sie meisterte ihre schwierige Übung wie auch Katharina Hagedorn und Clara Tix mit Bravour. So konnte es weitergehen! Ging es aber (vorerst) nicht, denn am Balken turnten alle Mädchen extrem verunsichert: Viele Wackler, aber auch Stürze waren die Folge. Alisa Weinkötz erturnte dank ihres hohen Schwierigkeitswerts dennoch eine tolle Wertung. Am Boden war das Selbstbewusstsein dann wieder da und unsere Turnerinnen gefielen mit spritzigen und schwierigen Übungen. Der Wettkampf war entschieden und alle freuten sich riesig, als bei der Siegehrung bekannt gegeben wurde, dass die SG Nußloch mit 140,7 P. und damit über 2 Punkten Vorsprung vor Muggensturm (138,20 P.) und Neckarau (136,65 P.) gewonnen hatte. Das bedeutete in der Endabrechnung den verdienten Meistertitel:
1. SG Nußloch
2. TV Neckarau
3. TV Muggensturm
4. Heidelberger TV
5. TV Brötzingen
6. TV Mauer
7. TV Bischweier
8. TV Dielheim


Herzlichen Glückwunsch (v. l.): Clara Tix, Sophia Weitzel, Katharina Hagedorn,
Alisa Weinkötz, Nadine Schollmeyer, Shari Köhn, Steffi Rensch

Dank ihres Erfolges haben sich unsere Turnerinnen für das gesamtbadische Ligafinale qualifiziert, das gleichzeitig die Relegation für die Landesliga darstellt. Es findet am 18. Juli um 15 Uhr in Wiesental statt. Da mit Katharina Hagedorn und Alisa Weinkötz an diesem Tag gleich zwei Stammturnerinnen fehlen, wird es ein schweres, aber nicht unmögliches Unterfangen, auch in Wiesental zu punkten. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!


Bezirksliga beendet Vorrunde auf Platz 1

Auch in ihrem dritten Wettkampf, der am 21.06. in der heimischen Olympiahalle stattfand, waren unsere Turnerinnen nicht zu schlagen. Gegen den TV Dielheim und den TV Brötzingen ließen sie nichts anbrennen und sicherten sich neben dem Gesamtsieg auch die Gerätepunkte an Barren, Balken und Boden. Das Ergebnis:
SG Nußloch          143,30 P.
TV Brötzingen       136,60 P.
TV Dielheim          131,75 P.
Überzeugend war wieder einmal das mannschaftlich geschlossene Leistungsbild, das sich auch in der Einzelwertung wiederspiegelt. Hier landete Katharina Hagedorn auf Platz 2, gefolgt von Alisa Weinkötz auf Rang 3 und Sophia Weitzel auf dem 4. Platz. Weiterhin wurden an den verschiedenen Geräten Clara Tix, Stefif Rensch, Shari Köhn und Nadine Schollmeyer eingesetzt. Herzlichen Glückwunsch unseren Turnerinnen, die dank der gezeigten Leistungen als Tabellenerster zur Rückrunde am nächsten Samstag, 27.06, nach Muggensturm fahren. Wir drücken die Daumen!

An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an alle Helfer, die zu einem reibungslosen Ablauf unseres Heimwettkampfes beigetragen haben. Stellvertretend seien hier Petra Wilhelm und Fabian Horvath genannt, die die Organisation übernommen haben.

 

Erfolgreicher Heimwettkampf in der B-Liga

Nachdem sich unsere jüngste Mannschaft letzte Woche dem TSV Pfaffengrund relativ knapp geschlagenen geben musste, starteten die Mädchen etwas unsicher in den letzten Wettkampf der Vorrunde, der am 21.06 in der Olympiahalle stattfand. Wieder ging es gegen eine starke Mannschaft, nämlich den TV Eberbach. Schon beim Einturnen wurde klar, dass die älteren Turnerinnen aus Eberbach eine ernst zu nehmende Konkurrenz sind. Der Sprung ging dann auch ganz knapp an unsere Gegner. Danach bewiesen unsere Turnerinnen aber starke Nerven und präsentierten dem heimischen Publikum schöne Übungen. Somit durften sie sich am Ende über einen knappen, aber verdienten Sieg freuen:
SG Nußloch        205,5 P.
TV Eberbach      205,0 P.
Herzlichen Glückwunsch: Sara Yates, Leni Gramm, Carla Gänzler, Nele Köhler und Kelly Musiol, Lucie Pinosova, Adriana Hübel und Anna Kirchner.

Die Rückrunde aller Mannschaften findet am 5. Juli um 11 Uhr in Pfaffengrund statt. Wir wünschen unseren Turnerinenn für diesen Wettkampf viel Erfolg.


Bezirksliga weiter auf Erfolgskurs

Eine tolle Vorstellung lieferte unsere zweite Mannschaft am Sonntag, 14.06, bei ihrem Wettkampf in Mauer ab. Gegen die Mannschaften aus Muggensturm und Bischweier gab es einen eindeutigen Sieg, der vor allem der mannschaftlich geschlossenen Leistung zu verdanken ist:
SG Nußloch                141,70 P.
TV Muggensturm        138,05 P.
TV Bischweier             131,65 P.
An Barren und Boden überzeugten unsere Mädchen wie schon im ersten Wettkampf mit sauberen und sicher vorgetragenen Übungen. Der Sprung wollte an diesem Tag nicht ganz so klappen, dafür war die Freude nach dem Balkenturnen umso größer. Denn diesmal gab es drei sturzfreie Übungen, sodass unsere Turnerinnen an diesem Gerät einen 2 Punkte-Vorsprung herausturnten. Alles in allem also wieder ein gelungener Wettkampf unserer Mannschaft! Herzlichen Glückwunsch an Katharina Hagedorn, der Tagesbesten im Einzel, Sophia Weitzel, Clara Tix, Alisa Weinkötz, Steffi Rensch, Shari Köhn und Nadine Schollmeyer.

Die nächste Begegnung steht schon vor der Tür: Am Sonntag, 21.06, empfangen wir um 15 Uhr die Teams aus Dielheim und Brötzingen in der heimischen Olympiahalle. Auch dieser Wettkampf wird mit Sicherheit sehenswert und spannend, sodass sich das Zuschauen auf jeden Fall lohnt!

 

Gelungener Vorrunden-Abschluss für die Regioklasse

Am Samstag, 13.06. machte sich die 3. Mannschaft nach Wieblingen auf, um ihren letzten Vorrunden-Wettkampf gegen die TSG Ketsch und die SG Walldorf zu bestreiten. Für die SG Nußloch gingen an diesem Tag Sophia  Olbrich, Anna Sykorova, Enya Gramm, Katharina Bizer, Sarah Icking und Lisa Kirchner aus der 4. Mannschaft an die Geräte. An unserem ersten Gerät, dem Stufenbarren, gelang es den Turnerinnen an diesem Tag leider nicht, ihre Bestleistung abzurufen, sodass wir ungewohnt wenige Punkte erturnten. Besser lief es am Sprung, an dem vor allem Katharina und Sarah mit einwandfreien Handstützüberschlägen überzeugten und die Tageshöchstnoten erturnten. Auch Lisa gefiel mit ihrem Sprung. Danach ging es weiter zum Boden. Wie auch in den Wettkämpfen zuvor mussten wir aufgrund fehlender Schwierigkeiten an diesem Gerät Federn lassen. Dennoch waren die Trainer mit den gezeigten Leistungen an diesem Gerät zufrieden; vor allem Sophia überraschte mit einem technisch gut ausgeführten Flick-Flack. Zu guter Letzt ging es an den Schwebebalken. In der Vergangenheit war dieser oft ein undankbares letztes Gerät, denn hier müssen sich die Turnerinnen besonders konzentrieren, was am Ende eines langen Wettkampfes nicht immer gelingt. Doch an diesem Tag kamen Enya, Anna und Katharina nahezu perfekt durch ihre Balkenübung, was mit tollen 12er Wertungen belohnt wurde und Balken zu unserem erfolgreichsten Gerät an diesem Wettkampftag machte.

Mit insgesamt 143,7 Punkten mussten wir uns letztendlich knapp der SG Walldorf (144,9) geschlagen geben und verwiesen die TSG Ketsch auf Rang 3 (141,05). Herzlichen Glückwunsch an die Turnerinnen! Bis zur Rückrunde am 5. Juli gilt es nun, die Ausführung der Übung zu optimieren und eventuell an Schwierigkeiten aufzustocken. In hoffentlich voller Besetzung wollen wir dann nochmal angreifen um uns vielleicht noch einen Platz nach vorne zu schieben. Wir drücken die Daumen!


Regioklasse siegt souverän

Auch am vergangenen Wochenende stand für unsere Regioklasse-Mannschaft wieder ein Wettkampf auf dem Programm. Dieses Mal hießen die Gegner KuSG Leimen und TV Dielheim. Bereits am ersten Gerät, dem Sprung, turnten wir den Konkurrenten davon. Mit einem dynamischen Sprung knackte Sophia Olbrich an diesem Gerät als erste Turnerin die 11er Marke und sorgte dadurch für einen gelungenen Start in den Wettkampf. Einen nahezu perfekten Überschlag zeigte Katharina Bizer, der ihr nicht nur die Tageshöchstnote an diesem Gerät (12,55 P.) einbrachte, sondern auch anerkennendes Kopfnicken der Kampfrichter.

Nach diesem gelungenen Auftakt wechselten wir an unser stärkstes Gerät, den Stufenbarren. Zwar erturnten wir auch hier das beste Mannschaftsergebnis, dennoch warfen die Wertungen einige Rätsel auf. Trotzdem überzeugten auch an diesem Gerät zwei Nußlocher Turnerinnen besonders: Enya Gramm (Tageshöchstnote 12,5 P.) und Sarah Icking (12,25 P.), die als einzige Turnerinnen 12er-Wertungen am Stufenbarren erturnten. Danach ging es an den Balken, auf dem unsere Turnerinnen ordentliche Leistungen mit erfreulich wenigen Stürzen zeigten.  Fehlerfrei kam Lisa Seidler durch ihre anspruchsvolle Übung (Tageshöchstnote 12,7 P.) und trug damit maßgeblich zu unserem Vorsprung zur Konkurrenz bei. Dass wir diesen Vorsprung benötigen würden, wurde bereits beim Einturnen ersichtlich, denn am Boden fehlen uns im Vergleich zu den anderen Mannschaften noch die Schwierigkeiten, um an diesem Gerät punkten zu können. Dennoch wurden auch hier gute Leistungen gezeigt und der Punkteverlust hielt sich in Grenzen, sodass wir am Ende doch recht deutlich mit 144,15 Punkten vor Leimen (138,80 P.) und Dielheim (137,00 P.) siegten.

Herzlichen Glückwunsch an Sarah Icking (1. Platz im Einzel), Katharina Bizer (2. Platz im Einzel), Enya Gramm (5. Platz im Einzel), Sophia Olbrich, Anna Sykorova und Lisa Seidler! An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die uns beim Auf- und Abbau unterstützt haben! 


B-Schülerinnen erkämpfen sich weitere wertvolle Punkte

Am Samstag, 09.05.2015, ging es für unsere jüngste Wettkampfsmannschaft zum 2. Wettkampf der Ligarunde in die Waldparkschule nach Boxberg. Dort trafen wir auf die Mannschaften des TB Rohrbach, des TV Bammental und des TV Horrenberg/Balzfeld.

Vor allem am Reck zeigten unsere Mädchen saubere Übungen, die auch mit entsprechend hohen Wertungen belohnt wurden. Leni Gramm durfte sich mit 13,70 Punkten sogar über die Tagesbestwertung freuen. Auch am Balken gefielen unsere Turnerinnen mit sicheren Übungen. Das Training der letzten Wochen hat sich gelohnt – vor allem beim  kontroversen Aufgang  „Hockwende“ konnten die Kampfrichter diesmal wenig aussetzen. Am Boden präsentierte dann der TB Rohrbach schöne Übungen und wir begannen uns etwas Gedanken wegen des Gesamtergebnisses zu machen. Doch am Ende durften sich unsere Turnerinnen über den verdienten ersten Platz freuen:
SG Nußloch         202,60 P.
TB Rohrbach       197,90 P.

Ein Großes Lob an Carla Gänzler, Leni Gramm, Kelly Musiol, Nele Köhler, Marlene Helffrich, Adriana Hübel, die wirklich ihre Leistungen abrufen konnten, vor allem aber an unseren Wettkampfneuling Lucie Pinosova und unsere zwei jüngsten Turnerinnen Sara Yates und Anna Kirchner.

 

Bezirksliga: Strahlende Gesichter nach gelungenem Auftakt

Am vergangenen Samstag, 9.05, stand für unsere neu formierte zweite Mannschaft die erste Bewährungsprobe in der Bezirksliga an. Im Vorfeld waren Trainer und Turnerinnen gespannt, wie die Umstellung von der Bezirksklasse in die Bezirksliga klappen würde – denn hier sind nicht nur die Anforderungen deutlich höher, auch die Gegner sind nicht zu unterschätzen. Doch unsere Mädchen hinterließen nicht nur augenscheinlich einen hervorragenden Eindruck, sondern sicherten sich überraschenderweise auch gleich alle Siegpunkte:
SG Nußloch                       142,05 P.
Heidelberger TV                141,50 P.
TV Neckarau                      137,90 P.
TV Mauer                           134,85 P.
Damit hatte nach dem Aufstieg wahrlich keiner gerechnet, zumal unsere Turnerinnen an diesem Tag viele neue Elemente erstmals im Wettkampf zeigten. Der Jubel und die Freude waren dementsprechend groß! Katharina Hagedorn durfte sich zudem über Platz 2 im Einzel sowie die Tageshöchstnote am Barren freuen. Am gleichen Gerät überzeugte auch Clara Tix, die nach ihrem Kreuzbandriss immer besser in Form kommt. Sophia Weitzel zeigte einen tollen Sprung und gefiel mit ihrer neuen Bodenübung. Steffi Rensch und Nadine Schollmeyer blieben am Balken ohne Absteiger, während Alisa Weinkötz am Boden ihre schwierige Übung fehlerfrei durchturnte. Insgesamt ein rundum gelungener Wettkampf, indem sich unsere Turnerinnen als harmonische Mannschaft präsentierten! 


Glücklich nach dem Sieg (v. l.): Steffi Rensch, Katharina Hagedorn,
Sophia Weitzel, Nadine Schollmeyer, Alisa Weinkötz

Wir freuen uns schon auf den nächsten Auftritt unserer Damen am 14. Juni um 11 Uhr in  Mauer. Gegner sind dann die uns unbekannten Teams aus Bischweier und Muggensturm. Wir drücken die Daumen!

 

Regioklasse – erfreulicher Start in die Wettkampfrunde

Die Saison der Regioklasse stand zunächst unter keinem guten Stern. Aufgrund kurzfristiger Ausfälle besteht das junge Team nur aus fünf Stammturnerinnen, von denen drei zum ersten Mal in dieser Leistungsklasse starten und die nach Möglichkeit von Lisa Seidler unterstützt werden. Umso höher sind die Leistungen der ersten beiden Wettkampftage einzuschätzen.

Am 03.05. turnten unsere Mädchen in der heimischen Halle gegen die SG Kirchheim, den TV Neckarau und den TSV Wieblingen. Gespannt gingen Turnerinnen und Trainer in den Wettkampf, denn an diesem Tag war Katharina Bizer die einzige Turnerin mit Regioklasseerfahrung. Dies zeigte sie durch tolle Übungen an allen vier Geräten, für die sie mit Platz 2 in der Einzelwertung belohnt wurde. Auch Neuling Anna Sykorova überraschte mit konstant guten Leistungen und flüssig durchgeturnten Übungen an drei Geräten. Zwar musste Sophia Olbrich gleich zwei Stürze am Balken hinnehmen, dafür sammelte sie an Sprung und Boden wertvolle Punkte für die Mannschaft. Enya Gramm, die jüngste im Team, erwischte leider nicht ihren besten Tag, erturnte aber trotz Sturz an ihrem Paradegerät, dem Stufenbarren, eine hohe Wertung. Unterstützt wurde die Mannschaft von Lisa Seidler, die nach einer längeren Verletzungspause erst eine Woche vor dem Wettkampf wieder ins Training einsteigen konnte, was sie sich im Wettkampf aber nicht anmerken ließ. Vor allem am Sprung und am Stufenbarren war sie an diesem Tag eine wichtige Stütze für die junge Mannschaft. Josephine Gharibo aus der 4. Mannschaft komplettierte das Nußlocher Team und auch sie wusste zu gefallen. Obwohl es noch den ein oder anderen Fehler und auch Sturz gab, war dieser Wettkampf doch ein gelungener Einstieg in die Saison. Am Ende durfte sich die SG Nußloch (138,95 P.) über Platz 2 hinter den Turnerinnen aus Kirchheim (147,6 P.) und vor Neckarau (137,25 P.) und Wieblingen (136,05 P.) freuen.

Bereits eine Woche später stand der nächste Wettkampf in Mosbach auf dem Programm. Mit nur fünf Turnerinnen bestritten wir den Wettkampf gegen Mosbach und Epfenbach, so dass jede Turnerin an jedem Gerät turnte. Dieses Mal ohne Lisa Seidler, dafür aber mit Sarah Icking, die bereits im vergangenen Jahr in der Regioliga überzeugte. Und auch an diesem Tag gelang ihr ein nahezu fehlerfreier Wettkampf (Platz 3 in der Einzelwertung). Auch Sophia Olbrich, Anna Sykorova und Katharina Bizer bestätigten die guten Leistungen der vorherigen Woche, während Enya Gramm diese deutlich übertreffen konnte. Dass es am Ende des Wettkampfs nur für Platz 3 (144,65 P.) hinter Epfenbach (146,75P.) und Mosbach (148,0 P.) reichte, ist den höheren Schwierigkeitswerten der anderen beiden Mannschaften geschuldet, die aus teilweise deutliche älteren Turnerinnen bestehen. Am kommenden Sonntag (17.05.) steht bereits der nächste Wettkampf an (16 Uhr, Olympiahalle), bei dem erstmals alle sechs Turnerinnen gemeinsam starten werden. Hier hoffen wir wieder zu punkten und freuen uns auf zahlreiche Zuschauer!


Gute Leistungen zeigten (v. l.): Anna Sykorova, Enya Gramm, Sophia Olbrich,
Sarah Icking, Katharina Bizer

 

B-Liga: Turnerinnen mit Auftaktsieg

Am Samstag, 25.04.2015, traten unsere jüngsten Turnerinnen in der Schülerinnen B-Liga zu ihrem ersten Wettkampf der Ligarunde 2015 an. Unser erster Heimwettkampf in der fertig renovierten Olympiahalle in Nußloch verlief in angenehmer Atmosphäre und das erfreuliche Ergebnis stand bereits nach 90 Minuten offiziell fest. Die Mannschaft des TV Hemsbach, die wegen Krankheit nur mit vier Turnerinnen angetreten war und daher keine Streichwertung hatte, musste sich an allen Geräten unserem Team geschlagen geben. Unsere Mädchen präsentierten an allen vier Geräten schöne Übungen – wobei es noch Einiges gibt, was bis zum nächsten Wettkampf in zwei Wochen geübt und stabilisiert werden muss. Das heutige Ergebnis:
SG Nußloch                    200,00 P.
TV Hemsbach                178,75 P.


Auf dem Bild freuen sich (von links): Sara Yates, Carla Gänzler, Leni Gramm, Anna Kirchner,
Kelly Musiol, Nele Köhler, Marlene Helffrich und Adriana Hübel

 

Erfolreiche Wintermannschaftskämpfe

Am 22.03.2015 fand das Bezirksfinale der Wintermannschaftskämpfe in Sulzfeld statt, für das sich zwei Mannschaften der SG Nußloch qualifiziert haben. Bei den 8- und 9-jährigen (Jg. 2006 u. jünger) turnten Jana Freiberger, Nicola Kirchner, Leni Gramm, Kelly Musiol und Nele Köhler, die zuvor im Gauentscheid den 1. Platz belegt hatten. Auch in Sulzfeld zeigten sie sehr gute Leistungen, mussten sich aber der stärkeren Konkurrenz geschlagen geben und erreichten am Ende den 4. Platz. Die zweite Mannschaft, die ins Finale einzog, war die Mannschaft der 12- und 13jährigen (Jg. 2002 und jünger). Anna Sykorova, Katharina Bizer, Josephine Gharibo, Lisa Kirchner und Enya Gramm schafften - trotz der vielen Patzer am Balken - noch den Sprung auf das Podest und durften sich über die Bronzemdaille freuen.  Die hatten sie sich mit ausgezeichneten Übungen an Sprung, Barren und Boden auch wahrlich verdient.

Dem Bezirkswettkampf ging der Gauentscheid am 7.03.2015 in Eberbach voran, bei dem die SG Nußloch mit fünf Mannschaften vertreten war. Alle konnten an diesem Tag ihre Bestleistungen abrufen, sodass sich die Ergebnisse sehen lassen können:

Gauklasse:    
1. Platz: Jg. 2006 und jünger mit Marlene Helffrich, Adriana Hübel, Anna Kirchner, Lucie Pinosova und Sara Yates
1. Platz: Jg. 2004 und jünger mit Hannah Drewer, Mira Somitsch, Chantal Posul, Julie Pinosova, Sarah Grünewald und
5. Platz mit Margarethe Weykum, Lavinia Brennecke, Amrei Niehoff, Leonie Arnold, Carla Gänzler

Bezirksklasse:
1. Platz: Jg. 2006 und jünger mit Jana Freiberger, Nicola Kirchner, Leni Gramm, Kelly Musiol und Nele Köhler
2. Platz: Jg. 2002 und jünger mit Anna Sykorova, Katharina Bizer, Josephine Gharibo, Lisa Kirchner und Enya Gramm
3. Platz: Jg. 2004 und jünger mit Elena Stadler, Leonie Grenzheuser, Maxime Erlein, Chiara Schollmeyer und Kyra Römer


Keine Punkte für die Oberligamannschaft

Eine erwartbare Niederlage gab es im letzten Vorrundenwettkampf der Oberliga, der am 15.03 in Epfenbach stattfand. Sandra Hald, Luca Zuber und Katharina Hagedorn aus der 2. Mannschaft gingen nur zu dritt und damit ohne Streichwertung an die Geräte. Leider unterlief unseren Damen zudem der eine oder andere Fehler und so verloren wir den Wettkampf mit 116,95 P. deutlich gegen den TV Mauer (130,65 P.) und den TV Epfenbach (128,40 P.). Jetzt heißt es, bei der Rückrunde am 18.04 Gas geben, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.

Doch trotz Niederlage gibt es auch von diesem Wettkampf Positives zu berichten: So belegte Sandra Hald nach einem soliden Wettkampf den 3. Platz im Einzel und Luca Zuber turnte schon viel sicherer als im ersten Durchgang. Katharina Hagedorn – letztes Jahr noch in der Regioliga im Einsatz – zeigte einige neue Elemente und kann mit ihrem Oberligadebüt zufrieden sein. Ein Dankeschön geht an die zahlreichen Nußlocher Zuschauer. Schön, dass ihr uns unterstützt habt!

 

Oberliga: Sandra Hald überzeugt!

Das hatte es in Nußloch noch nie gegeben: Aus Verletzungs- und Krankheitsgründen stand Sandra Hald beim zweiten Oberligawettkampf am Sonntag, 8.03, tatsächlich allein auf der Matte im Mannheimer Leistungszentrum. Damit hatten wir den Wettkampf gegen Mannheim und Heidelberg von vornherein verloren – denn in die Wertung fließen pro Gerät drei Übungen ein. Sandra turnte dennoch und das so überzeugend, dass sie am Ende mit Platz 2 im Einzel belohnt wurde. Herzlichen Glückwunsch!


Oberliga mit Niederlage zum Auftakt

Am 14. Februar traf  unsere neu zusammengestellte erste Mannschaft auf die Leistungszentren aus Herbolzheim und Karlsruhe sowie den starken Aufsteiger aus Muggensturm. Im Vorfeld gab es nach zwei Ausfällen große Probleme mit der Aufstellung, doch erfreulicherweise sprang Steffi Rensch aus der zweiten Mannschaft an drei Geräten ein.

Leider konnten unsere Damen ihr Potenzial an diesem Tag nicht ausschöpfen. Sie begannen am Balken mit einer insgesamt recht wackeligen Vorstellung. An Boden und Sprung steigerten sie sich zwar und zeigten ordentliche Übungen, doch auch hier gibt es noch Möglichkeiten zur Verbesserung. Am Schlussgerät Barren gab es dann den Einbruch - keine Turnerin kam ohne Fehler durch. So belegten unsere Mädels am Ende den undankbaren 4. Platz (123,95 P.). Tagessieger wurden die Turnküken aus Herbolzheim (129,35 P.) vor Muggensturm (128,80 P.) und Karlsruhe (127,15 P.).

Paula Gieser hatte dennoch Grund zum Strahlen, sie durfte sich über Rang 2 im Einzel freuen. Dabei überzeugte sie vor allem am Barren, an dem sie trotz Sturz die zweithöchste Wertung erhielt! Sandra Hald war unsere Beste an Balken und Boden, während Julia Süsser einmal mehr ihre Nervenstärke bewies und trotz Trainingsrückstand drei gute Wertungen einbrachte. Unsere Neulinge Luca Zuber und Steffi Rensch gingen recht nervös in den Wettkampf und am Ende klappte auch nicht alles wie gewünscht. Insgesamt brachten die beiden ihren ersten Oberligaeinsatz aber gut hinter sich!

Nun gilt es, diesen Wettkampf abzuhaken und den Blick nach vorne zu richten, denn am 8. März steht bereits die nächste Begegnung an. Im Leistungszentrum Mannheim treffen wir auf den Mannheimer Nachwuchs und die erfahrene Riege des Heidelberger TV. Dafür drücken wir unserer Mannschaft die Daumen!


v. l.: Sandra Hald, Paula Gieser, Julia Süsser, Steffi Rensch, Luca Zuber

 


RocketTheme Joomla Templates