Am Samstag, den 19.3., fand der Abschlusswettkampf der Gauklasse in Eberbach statt. Leider musste unsere Mannschaft erneut ersatzgeschwächt antreten, sodass sich jede Turnerin an allen Geräten beweisen musste.

Dies gelang ihnen an unserem ersten Gerät, dem Sprung, bereits sehr gut. Alle Turnerinnen erturnten eine 12er Wertung und Lina konnte hier einen sauberen höherwertigen Sprung zeigen. Somit ging dieser Gerätepunkt an uns.

Für den Barren hatten wir fleißig trainiert, was sich letztendlich auszahlte, da die anderen Mannschaften deutliche Defizite zeigten und wir dadurch unseren Vorsprung zu den anderen Mannschaften außer der KuSG Leimen um drei Punkte weiter ausbauen konnten. Erfreulicherweise erzielte Jule mit 12,05 Punkten die Tageshöchstwertung an diesem Gerät.

Im Anschluss ging es zum Balken, den wir in der Vorrunde ohne Stürze absolviert hatten. Leider kam es diesmal ganz anders, denn nur Jule konnte ihre Übung ohne Sturz bewältigen. Auch Lilith gelang es, die Kampfrichter trotz Sturz zu überzeugen und eine gute Wertung zu erzielen.

Es turnten: Lina, Lilith, Sofia (unten), Jule und Anna (oben)

Am letzten Gerät, dem Boden, war es wichtig, noch mal konzentriert an den Start zu gehen, zeigten doch viele Turnerinnen der gegnerischen Vereine tolle Bodenübungen. Besonders Anna konnte hier mit unserer Bestnote von 12,45 Punkten überzeugen. Auch Sofia zeigte eine deutliche Steigerung und erhielt 11,95 Punkte für ihre Übung. 

Vor der Siegerehrung war man sehr gespannt, wie sich unsere Turnerinnen nach diesem Wettkampf platzieren würden. Am Ende gelang es, wie bereites beim ersten Wettkampf, den ersten Platz in der Tageswertung zu erzielen. Somit konnte sich unsere Mannschaft ebenfalls den Gesamtsieg der Gauklassen-Runde erturnen. Herzlichen Glückwunsch an Jule Emmeluth, Lina Meier, Anna Schrempp, Lilith Eigl, Sofia Kirchner und Leticia Ludwig, die leider nur am ersten Wettkampf an den Start gehen konnte.

Schließen