Am Sonntag, den 10. Juli, fand der erste Wettkampf der Gauliga in Walldorf statt. Erfreulicherweise war die Mannschaft mit Anna, Lia, Jule, Lilly, Ronja, Leticia, Sofia und Lilith komplett.
Es ging los am Sprung, an dem die Turnerinnen schöne Überschläge zeigten. Wichtige Punkte wurden aber mit den schwierigeren Sprüngen, 1/2 Drehung in der 1. und 2. Flugphase, gesichert. Dieser Sprung gelang am besten Ronja mit 12,40 und Anna mit 11,95 P.
Das nächste Gerät, den Barren, beherrschte wiederum Ronja mit sehr guten 13,0 P. und gleichzeitig der Tagesbestleistung an diesem Gerät. Auch Jule turnte eine gute Barrenübung und erhielt dafür 12,65 P.
Nun ging es zum Zittergerät, dem Balken, was sich leider bewahrheitete, denn außer Anna und Lilith, die außer Konkurrenz turnte, mussten alle den Balken verlassen. Trotzdem gelang es Lia und Leticia durch sehr schwierige Sprünge eine 11,90 und 11,80 zu erzielen.
Am beliebtesten Gerät, dem Boden, konnte besonders Lilly mit einer ausdrucksstarken Bodenkür die Kampfrichter begeistern und erhielt dafür die Tageshöchstnote am Boden von 13,60 P. Auch Ronja mit 13,25 und Lia mit 13.00 P. überzeugten die Kampfrichter mit einer schönen Kür.
Gespannt wartete man nun auf die Siegerehrung, ob es wohl für einen Treppchenplatz reichen würde. Leider lag das Glück nicht auf unserer Seite. Die Mädchen erturnten sich den 2.Platz, die Nase vorn aber hatte der TV Dielheim mit 0.05 Punkten Vorsprung. 3. wurde die KuSG Leimen, 4. die SG Walldorf, 5. der HTV und 6. der TV Eberbach. Herzlichen Glückwunsch Mädels, gut gemacht.
Der nächste Wettkampf findet am 24.7. um 10.00 Uhr in der heimischen Olympiahalle statt. Wir würden uns über zahlreiche Zuschauer freuen, es gibt im Foyer auch eine Bewirtung. 
von vorne nach hinten: Ronja Seelieb, Lilly Kuhmann, Anna Schrempp, Lia Kleindienst, Jule Emmeluth, Lilith Eigl, Sofia Kirchner und Leticia Ludwig.
Schließen