Beim zweiten Gauligawettkampf, am 24.07., konnten wir leider nicht in Bestbesetzung antreten, fehlten uns an diesem Tag doch gleich zwei Turnerinnen.
Trotzdem gingen die Mädchen motiviert zu ihrem ersten Gerät, dem Sprung. Hier konnten Ronja, Lilly und Lilith mit schönen Sprüngen punkten. Dennoch hatte unser stärkster Gegner, der TV Dielheim, an diesem Gerät knapp die Nase vorn.
Am Stufenbarren zeigten Jule und Ronja routiniert ihre Übungen und auch Lilly, an diesem Gerät neu eingesetzt, sicherte der Mannschaft wertvolle Punkte.
Am dritten Gerät, dem Balken, wollten und mussten wir es dieses Mal besser machen. Die Freude war groß, hatten doch alle Turnerinnen ihre Nerven im Griff und erhielten gute Wertungen im 12er Bereich. Ronja konnte dies noch toppen und erhielt trotz Sturz eine 13.0. Mit dieser super Leistung konnten wir den Balken für uns entscheiden, bravo Mädels.
Nun freuten sich alle auf den Boden, dem Lieblingsgerät der Mannschaft. Auch hier wussten unsere Turnerinnen Jule, 12,10 P., Lilly und Ronja, beide 13,65 P., Leticia und Sofia, beide 12,85 P.,  mit schön ausgeführten Kürübungen und schwierigen Sprüngen zu gefallen.
Sehr gespannt und mit positivem Gefühl erwartete man die Siegerehrung und dieses Mal wurden die Mädchen für die sehr gute Mannschaftsleistung und einem 1. Platz für Ronja und 3.Patz für Lilly in der Einzelwertung belohnt und gewannen diesen Heimwettkampf vor der KuSG Leimen, dem TV Dielheim, der SG Walldorf, dem HTV und dem TV Eberbach.
Mit diesem tollen Erfolg verabschieden wir die Turnerinnen in die wohl verdienten Ferien.
vlnr.: Leticia Ludwig, Sofia Kirchner, Jule Emmeluth, Trainerin Martina Keller, Ronja Seelieb, Lilly Kuhmann, Lilith Eigl und vorne: Anna Schrempp, die verletzungsbedingt nicht an den Start gehen konnte
Schließen