Am vergangenen Samstag, den 18. August 2018, fanden in Schlüchtern und Steinau an der Straße die Hessischen Mehrkampfmeisterschaften statt. Auch zwei Nußlocher Turnerinnen waren am Start, um sich bei dieser Gelegenheit die Möglichkeit zur Teilnahme an den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften zu sichern. Doch der Reihe nach.Es ging früh los für Leni und Enya. Bereits um 6:30 Uhr war Abfahrt, um rechtzeitig an den Wettkampfstätten anzukommen. Begleitet von Mama und Oma, erreichten unsere Mädels die Anlage frühzeitig und konnten sich bei herrlichem Sonnenschein schon mal einen Überblick über die Leichtathletikanlage des Stadions in Schlüchtern verschaffen. Wie bei Mehrkämpfen fast schon Tradition, galt auch hier der Spruch, dass der beste Zeitplan nichts hilft, wenn er nicht eingehalten wird. So kam es auch direkt zu Anfang zu Verzögerungen. Unsere beiden Athletinnen ließen sich dadurch jedoch keinesfalls aus der Ruhe bringen. Beide sollten mit dem Sprint beginnen, den sie auch hervorragend meisterten. Leni rannte die 75m in 11,9 Sekunden, Enya sprintete 14,27 Sekunden auf 100 Meter. Beim Kugelstoßen kam Enya auf eine Weite von 7,87 Meter, Leni stieß 4,23m. Beim Weitsprung glänzten beide mit Sätzen über vier Meter, Leni landete bei 4,09 Metern, Enya gar bei 4,77m. Nach den drei leichtathletischen Disziplinen ging es in die Turnhalle nach Steinau an der Straße, um dort weitere drei turnerische Disziplinen zu absolvieren.

Und auch an den Geräten wussten unsere beiden durchaus zu überzeugen. Leni erhielt 11,25 Punkte am Sprung, 11,50 Punkte am Stufenbarren und 12,05 Punkte am Boden. Enya kassierte 12,30 Punkte am Stufenbarren, 12,50 Punkte am Sprung und hervorragende 13,30 Punkte am Boden. Die turnerischen Leistungen sind nicht gerade auch deshalb so zu loben, dass durch die momentanen Schulferien ein Training in der Nußlocher Turnhalle nicht möglich war. Deshalb an dieser Stelle ein großes Dankeschön an unseren Nachbarverein KuSG Leimen, der den beiden kurzfristig mehrere Trainingseinheiten ermöglicht hat.

Nach dem Turnen wartete man in der Halle gespannt auf die Siegerehrung. Da es sich bei der Veranstaltung um die Hessischen Landesmeisterschaften handelte, trat unser Geschwisterpaar außer Konkurrenz an und wurde nicht in die aktuelle Wertungsliste aufgenommen. Dies war aber bereits im Vorfeld klar, viel wichtiger als eine mögliche Platzierung waren ohnehin die erkämpften Punkte, ging es doch um eine eventuelle Qualifikation zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Und tatsächlich gelang diese. Enya konnte sich durch ihre Punktzahl direkt für die Deutschen qualifizieren. Auch Leni war mit ihrem Wettkampf voll und ganz zufrieden, konnte sie doch in allen sechs Disziplinen ihre persönlichen Bestleistungen steigern. Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen an beide Turnerinnen!!

 

In der nächsten Woche stellen wir Ihnen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die die Nußlocher Farben bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften vertreten, sowie die Sportarten, in denen sie antreten, näher vor.

Schließen